BDSM Wissen

Der Begriff BDSM wandert immer wieder durch verschiedene Medien, auch wenn nur wenige Menschen den Begriff richtig zuordnen können. Denn BDSM (Bondage Discipline Submission Dominance) ist eine Abkürzung, welche die verschiedenen enthaltenen Disziplinen und Teilbereiche beschreiben soll.

Der Begriff BDSM wandert immer wieder durch verschiedene Medien, auch wenn nur wenige Menschen den Begriff richtig zuordnen können. Denn BDSM (Bondage Discipline Submission Dominance) ist eine Abkürzung, welche die verschiedenen enthaltenen Disziplinen und Teilbereiche beschreiben soll.

Hier findest du alles, was du über diese faszinierende Welt wissen musst. Ob du neugierig bist oder schon ein erfahrener BDSM-Enthusiast bist, wir hoffen, dass du hier alle deine Fragen beantwortet bekommst.
Willkommen in der Welt des BDSM. Vielleicht hast du schon davon gehört oder dich sogar schon ein wenig damit beschäftigt, aber hast noch keine Ahnung, was eine BDSM Session eigentlich ist. Keine Sorge, ich bin hier, um dir alles zu erklären.
Sensory Deprivation, auch Sinnesentzug genannt, gehört zu den aufregendsten Praktiken im Bereich des BDSM und Kink. Es geht darum, die Sinne einer Person gezielt einzuschränken oder sogar ganz auszuschalten, um dadurch ein noch intensiveres Erlebnis zu ermöglichen.
Für viele Menschen ist die Vorstellung, gefesselt zu werden, aufregend und erotisch. Fesselspiele können eine tolle Möglichkeit sein, die Sexualität aufzufrischen und Abenteuer in das Schlafzimmer zu bringen. Allerdings gibt es einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man mit Fesseln spielt. In diesem Ratgeber werden wir uns damit beschäftigen, wie man sicher und erotisch fesseln kann.
Topping im BDSM bedeutet, die dominante Rolle in einer Szene einzunehmen. Es ist ein aufregendes und erfüllendes Erlebnis, aber es kann auch ein bisschen beängstigend sein, wenn man zum ersten Mal damit beginnt. In diesem Blogbeitrag werden wir Tipps und Tricks besprechen, um Ihnen den Einstieg in die Welt des Toppings zu erleichtern.
LARP (Live Action Role Play) ist eine Form des Rollenspiels, bei dem die Teilnehmer ihre Rollen durch Kostüme, Requisiten und das Nachstellen von Szenen ausdrücken. Im BDSM wird es oft verwendet, um verschiedene Szenarien und Fantasien auszuleben, die man sonst nicht in der Realität ausleben könnte.
Objektifizierung bedeutet, dass ein Mensch zu einem Objekt gemacht wird. Im BDSM wird dies in der Regel in einem erotischen oder sexuellen Kontext ausgeübt. Der dominante Partner betrachtet und behandelt den devoten Partner als ein Objekt, das für seine Vergnügen oder Befriedigung benutzt wird.
Du hast vielleicht schon von Fearplay im Zusammenhang mit BDSM gehört, aber weißt nicht genau, was es bedeutet und wie es in die Szene passt? In diesem Ratgeber werden wir uns genau damit beschäftigen und dir erklären, was Fearplay im BDSM bedeutet und wie es sicher und ethisch praktiziert werden kann.
Edgeplay ist wohl einer der aufregendsten Spielarten im BDSM. Dies liegt unter anderem daran, dass es sehr gefährlich für Körper und Seele ist, auf eine solche Art und Weise zu "spielen".

Edge bedeutet Rand, Grenze oder auch Kante. Wenn du dich also an das Edgeplay heranwagst, spielst du gefährliche, grenzwertige Spiele, die mit echten Verletzungen einhergehen können.
Der Degradee ist der devote Part in jeglicher Hinsicht. Es handelt sich hierbei um eine Person, die Lust verspürt, wenn sie erniedrigt oder gedemütigt wird. Hier geht es um Erniedrigung zum Lustgewinn. Denn das Bloßstellen, Beschimpfen oder Ähnliches, führt in der Regel zu sexuellem Lustgewinn, der bis ins schier unermessliche gesteigert werden kann.
Die Brat tamer Übersetzung ist leicht zu erklären. Brat kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie frech oder aufsässig. Im Englischen wird es auch als "bratty" bezeichnet. Der Begriff Tamer bedeutet Bändiger und stammt natürlich auch aus dem Englischen. Ein Brat tamer ist also ein Bändiger von Aufsässigen. Ein "Görenbändiger" sozusagen. Brat tamer im BDSM bedeutet also ein Spiel zwischen Macht und Aufsässigkeit.
Hodenfolter ist eine Sexpraktik, die natürlich zum BDSM gehört. Wer sich einer Cock and Ball torture aussetzen möchte, darf kein Weichei sein. Männer, die es einfach nur mal ausprobieren möchten, sollten es also erstmal ein bisschen sanfter angehen. Hodenfolter kann verschiedene Dinge beinhalten. Vom einfachen Kneifen, bis hin zur Nutzung von Brennelementen kann so einiges zum Einsatz kommen, um Penis und Hoden zu quälen.
Branding bedeutet, dass ein Körper durch ein Brandzeichen markiert wird. Ein Brandeisen wird erhitzt und auf die entsprechende Körperstelle gedrückt. Früher wurden so die Sklaven von ihren Herren markiert. Liefen sie fort, konnten sie entsprechend zurückgebracht und bestraft werden. Hier ist die Rede von echter Sklaverei, nicht vom BDSM-Sklaven!
Als Wichssklave darfst du nicht wann immer und wo immer du gerade möchtest, Hand an dein bestes Stück legen. Du lebst ein Leben, in dem jemand anderes bestimmt, wann du abspritzen darfst. Als Wichssklave darfst du nur mit Genehmigung deiner Herrin wichsen. Hältst du dich nicht an ihre Regeln, wirst du bestraft!

Als Schlüsselherrin verfüge allein ich über deinen Schwanz. Du bist ein Keuschling! Das heißt, ich sperre deinen Penis weg. Dies kann ich mit einem Peniskäfig oder einem Keuschheitsgürtel tun. Der Schlüssel geht in meinen Besitz über. Was wirst du tun, damit ich dein bestes Stück freilasse?
Blackmailing ist ein, für alle Beteiligten, recht riskanter Fetisch. Es handelt sich hierbei um Erpressung. Beim BDSM ist Blackmail keine Seltenheit, dennoch kennt bislang nicht jeder diesen spannenden Fetisch. Es gehört in die Kategorie Machtspiel. Es gibt einen dominanten Part, der erpresst und einen devoten Part, der sich erpressen lässt.
Switch bedeutet wechseln. Bist du im BDSM ein Switcher, so heißt das, dass du gerne mal die Rollen tauschst. Kurz und knapp erklärt, switchen bedeutet mal dominant und mal devot zu sein. Ja dies kann tatsächlich möglich sein und übt einen ganz besonderen Reiz aus. Du musst dich keinesfalls festlegen. Auch im BDSM kannst du immer sein, was du willst. Also sei voller Lust und Leidenschaft ein BDSM Switcher!
Aftercare ist eine der wichtigsten Dinge, wenn es um BDSM geht. Nein hier ist nicht die Rede von irgendeiner Sexpraktik, die womöglich noch ausgefallener ist, als alles was du kennst. Hier geht es um weit Wichtigeres, nämlich um die Nachsorge! Diese ist für Körper und Seele nach jeder BDSM Session nötig und sollte niemals als unwichtig abgetan werden.
Mistress klingt irgendwie überaus nett. Es klingt nach einer besonders höflichen, freundlichen Person. Das täuscht! Eine Mistress ist alles, aber gewiss nicht nett und höflich. Du möchtest wissen, was von Mistress die Bedeutung ist? Ganz einfach Antwort: Es ist eine Domina! Mit dem Begriff Domina können die meisten mehr anfangen, als mit dem Wort Mistress.
Bdsm Bestrafungen gehören praktisch zum Alltag vieler BDSM Liebhaber dazu. Es ist ein immerwährendes Machtspiel zwischen Dom und Sub. Gehorcht der Sub nicht, wird er bestraft. Die BDSM Bestrafungen können dabei sehr einfallsreich sein.
Der ruinierte Orgasmus kann sehr frustrierend sein, ist aber dennoch eine beliebte Praktik in der BDSM Szene. Wenn ein Orgasmus ruiniert ist, bedeutet dies nicht, das du nicht gekommen bist. Du hast schon deinen Orgasmus. Dieser ist aber alles andere als befriedigend.
Nadeln und BDSM wie passt das zusammen? Sehr gut passt das zusammen, denn es ist eine Form von Top und Bottom Spiel. Jedoch besteht bei dieser Art von Spiel schon eine recht hohe Verletzungsgefahr. Das Nadeln gehört also zu den gefährlichen Kinkarten und zählt zum Edgeplay.
Der CNC Kink gehört schon zu den extremsten Vorlieben, die es im BDSM Bereich zu finden gibt. Die Bedeutung von CNC ist gar nicht so einfach zu erklären. Ausgesprochen / ausgeschrieben heißt es " consensual non consent ". Dies bedeutet so viel wie zu etwas zustimmen, dem man nicht zustimmt.
Besonders im BDSM Bereich ist oftmals die Rede von Dom und Sub. Doch was bedeutet das denn? Dom ... ja ein schöner Name, Abkürzung von Dominik. Aber nein, in diesem Fall steht es für dominant, also den dominierenden, beherrschenden Part im Bett.
Was ein Sklave im BDSM Bereich ist, weiß jeder, der ein wenig Ahnung von dieser Szene hat. Es ist ein devoter Part, der einiges mitmacht, um seinem Dom zu gefallen. Doch Sklave ist nicht gleich Sklave. Es gibt Unterschiede.
Kliniksex wird häufig auch als weiße Erotik bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Rollenspiel zwischen verschiedenen Partnern, welches durchaus auch dem Bereich des BDSM zuzurechnen ist.
Interessanterweise sind nicht nur Männer von diesem Fetisch betroffen. Denn auch viele Frauen empfinden das Ballbusting als äußerst reizvoll und genießen als aktiver Part die absolute Macht über und die Verantwortung
Wenn Du SM Spiele magst, wirst Du das Dungeon lieben. Dungeon heißt auf Deutsch Keller oder Kerker. Ganz klar, es kommt aus dem Sadomasobereich. Es ist sozusagen eine Lokation für Sexspiele unterschiedlichster Art.
Tags: BDSM, Cruel Reell
Im BDSM-Bereich ist eine Absicherung häufig sehr wichtig. Dabei greifen Herren und Sklaven meistens auf einen gemeinsamen Sklavenvertrag zurück, welcher sowohl vom Top als auch vom Sub unterschrieben werden und in dem Rechten und Pflichten in der BDSM-Beziehung genau definiert werden. Wir stellen Dir einen solchen Sklavenvertrag als Muster zur Verfügung.
Fangen spielen, wenn man schon erwachsen ist? Ja es kann Spaß machen, insbesondere, wenn es sich dabei um Primal Prey handelt. Denn dies ist das Fangspiel der Erwachsenen. Es eignet sich für alle, die ein wenig Kink sind und zu den Ursprungstrieben zurück möchten. Schnelligkeit, Überwältigung, Rohheit und Unterwerfung sind beim Primal Prey stets dabei.
Bei Impact Play handelt es sich um ein sehr schlagfertiges Spiel aus dem BDSM Bereich. Schlagfertig ist hier Wort wörtlich gemeint. Impact bedeutet Aufprall oder auch Wirkung. Play heißt auf Deutsch Spiel. Aufprall steht in dem Fall für den Aufprall auf den menschlichen Körper mit der Hand oder Schlagwerkzeugen. Man könnte auch Edgeplay oder Spanking als Definition einsetzen.
Als Kinkster bist du jemand, der sich sexuell ausleben möchte und nicht unbedingt den gesellschaftlich anerkannten Sex bevorzugt. Kinky / Kinkysex steht für verbogenen Sex, für Außergewöhnliches. Dies muss nun kein besonders ausgeprägter BDSM Fetisch sein. Allein schon, wenn du auf softe Rollenspiele stehst, bist du ein bisschen Kinky.
Im Rahmenbereich BDSM gibt es eine ganze Reihe von Abkürzungen, die Anfänger in diesem Bereich verwirren können. Vor allem, wenn es dabei um Themen geht, die häufig nur noch am Rande mit einer BDSM-Session an sich zu tun haben. Einige dieser Abkürzungen sind FLR und TPE. Doch auch die Rolle der Female Supremacy wird in diesem Zusammenhang immer wieder genannt. Wir haben versucht für Dich ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen und diese Begriffe und ihre Zusammenhänge klar und verständlich zu erläutern.
Tags: bdsm, sadismus
Der Begriff BDSM wandert immer wieder durch verschiedene Medien, auch wenn nur wenige Menschen den Begriff richtig zuordnen können. Denn BDSM ist eine Abkürzung, welche die verschiedenen enthaltenen Disziplinen und Teilbereiche beschreiben soll. Dabei werden die drei Hauptbereiche bezeichnet
Slut ist keineswegs immer etwas Negatives. Ja, es kann eine Beleidigung sein. Es kann aber auch positiv gemeint sein, wenn es um sexuelle Dinge geht. In diesem kleinen Blogbeitrag möchten wir dich über den Begriff Slut im BDSM Bereich aufklären.
Tags: bdsm, sadismus
Slut ist keineswegs immer etwas Negatives. Ja, es kann eine Beleidigung sein. Es kann aber auch positiv gemeint sein, wenn es um sexuelle Dinge geht. In diesem kleinen Blogbeitrag möchten wir dich über den Begriff Slut im BDSM Bereich aufklären.
Im BDSM-Segment gibt es viele Spielarten, die auf den ersten Blick ausgefallen wirken. Ponygirls erfreuen sich auch in der BDSM-Szene hoher Beliebtheit. Doch was sind Ponygirls und was macht den Reiz dieser Spielart aus? Wir zeigen Dir, warum Du Ponygirls durchaus Beachtung schenken solltest.
Masochismus gehört zur BDSM Sparte. Es ist eine Vorliebe, die nicht für jeden nachvollziehbar ist. Bei dieser Vorliebe ist alles anders. Nicht mal das Wort kommt, wie gewohnt aus dem Englischen oder dem Lateinischen. Es ist eine Ableitung des Autorennamens Leopold von Sacher-Masoch. Dieser erreichte große Bekanntheit mit Werken wie "Venus im Pelz". Die Thematik der Novelle drehte sich um die Devotheit eines Mannes gegenüber seiner Frau.
In diesem Blogbeitrag möchten wir ein wenig über DDLG und Daddykink aufklären. Zu aller erst ist wichtig zu wissen, dass es sich bei beiden Formen um nichts Verbotenes handelt! Alle Beteiligten dieses Fetischs sind mindestens volljährig, auch wenn sich viele Littles nicht so fühlen.
Edging Games können auf vielfältige Weise stattfinden. Es wird in anderen Sex Praktiken integriert. So erlebt man diese Sex Technik zum Beispiel oftmals beim Cuckolding oder auch bei anderen Dominanzspielen.
Natursekt ist eine alternative Bezeichnung für Urin. Dieser Begriff wird vor allem von den Menschen verwendet, welche gerne bei sexuellen Spielen durch diese Körperflüssigkeit erregt werden. Die Zahl dieser Menschen
Locktober klingt ein wenig nach Ausverkauf oder Ähnlichem. Es ist aber eher ein Verzicht, so was wie die Fastenzeit, nur doch irgendwie auch wieder ganz anders. Essen und Trinken darfst du nach wie vor, alles, was du möchtest. Nur eines darfst du im Locktober nicht: Sex haben, wichsen, oder auf irgendeine andere Art und Weise den sexuellen Höhepunkt finden. Kurz gesagt, dein Ding wird weggesperrt!
Brat ist ein sehr undurchschaubares Wort, zumindest für Laien. In der BDSM Szene jedoch ist es ein Alltagswort, einer sehr gern ausgelebten Sexpraktik. Es ist ein Begriff, welcher aus dem Englischen kommt. Die Brat Übersetzung lautet frech oder verzogen. Es wird auch als bratty bezeichnet.
Als Lecksklave oder Lecksklavin lässt du deine Zunge tanzen und beweist, wie beweglich und aufnahmefähig sie ist. Es gibt verschiedene Arten von Lecksklaven, welche auch als Leckdiener bezeichnet werden. Das Wort Diener ruft weniger schlechte Erinnerungen hervor, als das Wort Sklave. Wer also in der Öffentlichkeit über diesen Fetisch spricht, ist Salonfähiger, wenn er seinen Sub als Leckdiener betitelt.
"Ich versohle Dir gleich den Hintern" klingt für viele Menschen wie eine Drohung. Doch ein steigender Teil der Bevölkerung verbindet mit einem solchen Satz prickelnde Erotik und knisternde Spannung. Denn Spanking, also das lustvolle Schlagen beziehungsweise geschlagen werden wird immer beliebter.
Kinky ist für viele ein Fremdwort, mit dem sie nichts anfangen können. Wir möchten nun aufklären, um was es sich bei diesem eigentlich ganz nett klingenden Wort handelt.
Vanilla oder auch Vanillasex sind Bezeichnungen für normalen Geschlechtsverkehr. Oftmals wird Vanilla im BDSM Bereich zu Wort gebracht, um eine deutliche Abgrenzung aufzuzeigen. Es gibt Vanillas, Kinkys, BDSMler und so weiter.
In vielen Büchern und Filmen zum Thema BDSM findet sich auch die Atemreduktion. Viele Menschen wünschen sich, diese selbst einmal an sich zu erleben. Doch diese Praktik ist durchaus mit Gefahren verbunden.
1 von 2