Anleitungen zur Prostatamassage - so bringen Du Deinen Partner zum Höhepunkt

Anleitungen, Hilfestellungen und passendes Sexspielzeug für die perfekte Prostatamassage von Deinem Experten.

Anleitungen, Hilfestellungen und passendes Sexspielzeug für die perfekte Prostatamassage von Deinem Experten.

Den eigenen Partner durch mehrere Zwangsentsamungen bis an seine körperlichen und emotionalen Grenzen bringen ist für viele kontrollierende und dominante Frauen ein wichtiges Ziel zur Kontrolle des eigenen Partners und dessen Sexualtrieb. Dabei wird der passive Mann meist durch das manuelle Abmelken der Prostata zum Höhepunkt gebracht, damit seine Samenflüssigkeit vollständig abgepumpt wird, ohne dass dieser sich dagegen wehren kann. Dank der effektiven rektalen Prostatamassage ist für das Abmelken der Prostata nicht einmal eine Erektion nötig. So bleibt die Kontrolle stets in der Hand der aktiven Partnerin, welche den Prozess durch unterschiedliche Hilfsmittel und Spielzeuge kontrollieren kann.
Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist sowohl von Außen als auch von Innen stimulierbar. Von Außen vor allem über den Damm erreichbar, kann die direkte Stimulation der Prostata über den Enddarm enorm starke Gefühle auslösen. Nicht umsonst wird die Prostata auch als der männliche G-Punkt bezeichnet.
Melkspiele können in zwei unterschiedlichen Zusammenhängen betrachtet werden. Bei der ersten Variante geht es vor allem um die Laktation der weiblichen Brust und den verschiedenen Handlungen, aus denen beim Gewinn der Milch sexuelle Erregung ausgelöst wird. Viel häufiger finden sich Melkspiele jedoch im BDSM ...
Ich bin Kai, 21 Jahre und zurzeit Single. Nur zu gerne erinnere ich mich an den Sex mit meiner damaligen Freundin, die nicht nur älter, sondern auch erfahrener war als ich. So kam ich bereits in jungen Jahren in den Genuss einer echten Prostatamassage, die mich bereits damals extrem stimulierte. Doch jetzt, nach gut 1 1/2 Jahren ohne Partnerin, erinnerte ich mich zwar gerne an das Gefühl, wollte so einen Genuss jedoch nochmals spüren können, ohne dafür direkt in den Bereich der käuflichen Liebe abrutschen zu müssen.