Was bedeutet Ballbusting? Der Fetisch Ratgeber

Der Begriff Ballbusting beschreibt einen Fetisch, welcher trotz seiner im ersten Augenblick absonderlichen Ausprägung enorm weit verbreitet ist. Interessanterweise sind nicht nur Männer von diesem Fetisch betroffen. Denn auch viele Frauen empfinden das Ballbusting als äußerst reizvoll und genießen als aktiver Part die absolute Macht über und die Verantwortung für den passiven Partner.

Männer hingegen sind nur selten als aktive Spieler in diesem Bereich anzutreffen. Hier steht das passive Erleben des Fetisch immer im Mittelpunkt.


Was ist Ballbusting - Eine Definiton

Der Fetisch des Ballbustings ist einfach zu erklären. Bei dieser Praktik wird dem Mann von der aktiven Partnerin in die schutz- und wehrlos präsentierten Hoden getreten. Dies klingt zunächst extrem schmerzvoll und ist es auch. Daher ist Ballbusting in der Regel ein Fetisch bei klar masochistisch veranlagten Männern.

Erweitert werden kann dieser Fetisch häufig durch das Tragen bestimmter Schuhe oder von Reizwäsche. So geben sich einige Schuh- oder Fuß-Fetischisten sehr gerne der Praktik des Ballbustings hin, da so ein direkter Kontakt mit dem Fetisch-Objekt in Kombination mit dem gewünschten Schmerz gebracht werden kann.

Vielfach spielt die Hingabe beim Ballbusting eine wichtige Rolle. Der passive Mann präsentiert - mal mehr und mal weniger freiwillig - seine edelsten Stücke und empfängt die Schmerzen auf eigenen Wunsch.


Die Gefahren beim Ballbusting

Hoden stretchenBallbusting ist ein Fetisch, welcher nur mit sehr verantwortungsvollen Personen ausgelebt werden sollte. Denn die Hoden des Mannes sind nicht nur schmerzempfindlich, sondern können bei zu starken und gezielten Tritten aus irreparabel geschädigt werden.

Vor allem bei spitzem Schuhwerk kann es schnell zu Verletzungen kommen, welche durchaus ernstgenommen werden sollten. Aus diesem Grund spielt die Erfahrung der aktiven Dame eine wichtige Rolle.

Es bedarf einiger Übung, um beim Ballbusting die Stärke und Ausrichtung der Tritte exakt steuern zu können. Wenn Du selber beim Ballbusting aktiv werden möchtest, raten wir Dir zunächst leicht und dezent zu beginnen.

Selbst leichte Tritte genügen bereits um deutliche und starke Schmerzen auszulösen. Steigern kannst Du Dich in Absprache mit Deinem Sub immer noch.


Warum Ballbusting als Fetisch sowohl Top als auch Sub befriedigt

Während der Sub seine Befriedigung durch den Schmerz und oftmals auch durch die Berührung mit den Füßen oder den Schuhen erlangt, genießen überraschend viele Frauen ihren aktiven Part bei diesem Fetisch. Es ist vor allem die enorme Machtposition und das Erleben der direkten und deutlichen Reaktionen, welche ein Tritt auslöst, sorgen für starke Gefühle bei den aktiven Frauen.

Viele Männer gehen bereits unmittelbar nach dem Tritt wimmernd zu Boden, haben Tränen in den Augen und sind kaum zu einem Satz fähig. Eine solche Demonstration von Macht und Unterwerfung ist in kaum einem anderen Setting so leicht und deutlich zu erleben.

Ballbusting, Crushing und Trampling: die Unterschiede

Neben dem Ballbusting gibt es noch weitere Fetische aus diesem Themenkomplex. Zum einen ist das Ball-Crushing zu nennen. Hierbei werden die Hoden nicht getreten, sondern fest und bestimmt gedrückt. Auch hier ist die Stärke wieder das Maß aller Dinge. Beim Crushing hingegen kommt es überhaupt nicht zum Körperkontakt zwischen Sub und Top.

Es werden verschiedene Gegenstände mit den Füßen zertreten. Hierbei kommt es vor allem auf die Schuhe der Trägerin an, da das Crushing klar dem Bereich des Schuhfetischismus zugeordnet werden kann. Vor allem High Heels sind beim Crushing oftmals das Fetisch-Objekt des passiven Partners. Beim Trampling hingegen handelt es sich um eine Spielart, welche den verschiedensten Fetischen zugeordnet werden kann.

Hier liegt der passive Partner flach auf dem Boden, während die aktive Partnerin über dessen Körper läuft. Hier kann barfuß, mit Netzstrümpfen oder sogar mit High Heels gearbeitet werden. Dies ist vor allem vom Fetisch des passiven Partners abhängig.

Hodenpranger aus schwarzen Holz
Hodenpranger aus schwarzen Holz
Schwarzer Hodenpranger aus Holz mit 2 Festziehschrauben. Zur Fixierung der Hoden hinter den Oberschenkeln. Maße: 34x5x3 cm.
31,95 € *

Wie den Fetisch in die Beziehung einbringen?

Wenn Du selber ein Interesse an Ballbusting hast, so ist es schwer dies der eigenen Partnerin zu eröffnen. Schließlich sind diese Fetische für Außenstehende nur schwer nachzufühlen. Doch Offenheit und Ehrlichkeit ist oftmals der bessere Weg. Denn viele Partner leben die Fetische ihrer Partner aus, ohne diese selber zu teilen.

Und bei der Lust am Ballbusting ist diese Tätigkeit für die Partnerin oftmals nicht mit viel Mühen verbunden. Sprich das Thema vorsichtig an. Taste Dich langsam vor. Du wirst häufig überrascht sein, wie gut Deine Partnerin auf Deine Wünsche reagieren wird.

Vor allem beim Ballbusting kann das Machtgefühl ein mächtiger Verbündeter sein und die Begeisterung Deiner Partnerin für diese sexuelle Spielart wecken. Schließlich präsentierst Du Dich Ihr im vollsten Vertrauen und gibst Ihr die Kontrolle über Deine edelsten Teile.

Bist Du neugierig geworden?

Findest Du das Ballbusting reizvoll oder möchtest Du selber einmal dieses Gefühl der Wehrlosigkeit erleben? Wenn Deine Partnerin ebenfalls Interesse daran hat: Warum nicht? Um den Reiz bei diesem Fetisch zu erhöhen, kannst Du jedoch mit passenden Schuhen und der richtigen Reizwäsche den Anreiz nochmals erhöhen.

Bei Steeltoyz findest Du eine große Auswahl erotischer Schuhe und Strumpfmode, mit welcher das Ballbusting noch interessanter gestaltet werden kann.

Vielleicht auch interessant?
Was ist Trampling? Der Steeltoyz Ratgeber Was ist Trampling? Der Steeltoyz Ratgeber
Trampling als Fetisch ist weit verbreitet. Der passive Part stellt seinen Körper zur Verfügung, sodass die aktive Dame diesen als Teppich benutzen kann. Sie...
Die Prostata Massage genießen: Der männliche G-Punkt Die Prostata Massage genießen: Der männliche G-Punkt
Was noch vor wenigen Jahren als Tabu galt, wird nun für immer mehr Männer interessant. Denn die Prostata ist ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt und von...
Dilator Ratgeber zum Einstieg in die Harnröhrenstimulation Dilator Ratgeber zum Einstieg in die Harnröhrenstimulation
Vor allem Männer sind an der Harnröhrenstimulation vielfach interessiert. Während Frauen diese Form der Stimulation eher seltener alleine für sich entdecken,...
Was ist Facesitting? Was ist Facesitting?
Es gibt viele verschiedene Varianten der sexuellen Stimulation. Das Facesitting ist eine solche Variante, welche sowohl als soft als auch als hart eingestuft...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Hallo Steeltoyz!
    Seit kurzem, und jetzt wo ich hier noch detailliert darüber lese, hat es mein Interesse für Ballbusting umso mehr geweckt! Ich habe festgestellt das mich nicht nur der passive Teil, sondern auch der aktive sehr reizt. Ich werde demnächst mit dessen Praktiken los legen! Liebe Ballbusting-Gemeinschaft, seit gespannt auf meine Erfahrungsberichte die ich immer wieder veröffentlichen werde.
    liebe Grüsse Luzi
    https://www.*****

  • Mit meinen 29 Jahren habe ich schon ausreichend sexuelle Erlebnisse gehabt, um mich selber gut einordnen zu können. Dennoch habe ich mich immer wieder dabei ertappt, dass ich auf diversen Sex-Videoportalen immer wieder bei Ballbusting-Videos hängengeblieben bin. Auf der einen Seite konnte ich mir dieses Gefühl absolut nicht vorstellen und hatte wahnsinnige Angst vor den Schmerzen, auf der anderen Seite war da dieses Kribbeln in mir, welches mir sagte "Probier es aus".
    Glücklicherweise lebe ich in einer sehr offenen Beziehung und meine Partnerin und ich haben schon verschiedene Praktiken ausprobiert. Manche mit Erfolg, manche eher mit weniger erfolgreichem Ende. Manche Sachen sind in der Vorstellung eindeutig geiler als in der Realität. Bis auf sanfte Fesselspiele hatten wir allerdings beide noch nichts mit dem Bereich BDSM am Hut gehabt.

    Also habe ich das Thema einfach einmal angesprochen und dann gemeinsam mit meiner Partnerin nach Informationen gesucht. Dabei sind wir auf diesen Ratgeber gestoßen, welcher uns zumindest die Grundzüge sehr gut erklären konnte. Als meine Freundin beim nächsten Sex dann beim Vorspiel nach meinen Hoden griff und diese fest und sehr kontrolliert in die Hand nahm, konnte ich endlich verstehen, welch geiles Gefühl das doch ist. Mittlerweile haben wir nicht nur das Crushing, sondern auch das eigentliche Ballbusting ausprobiert. Ich bin immer noch erstaunt, wie sehr ich dieses Gefühl und auch den Schmerz mittlerweile liebe. Selbst meine Partnerin ist davon mehr als überzeugt und findet diese Elemente als Vorspiel beinahe unendlich geil. Sie sagt, die Macht und die Verantwortung bei diesen Spielen würden Sie vor Lust geradezu auslaufen lassen. Das kann ich allerdings auch mehr als bestätigen. Auch wenn ich oftmals deutlich länger brauche, bis ich meinen besten Freund von seiner Standfähigkeit überzeugen kann, wenn sich meine Partnerin vorher intensiv um meine Bälle gekümmert hat.

  • Als mein Freund mir verriet, dass er auch auf eine deutlich härtere Gangart beim Sex stehen würde und BDSM Teil seines Lebens sei, da war ich erst einmal geschockt. Und auch irgendwie neugierig. Mittlerweile liebe ich den aktiven Part und ziehe durchaus meine Lust aus der Unterwürfigkeit meines Freundes. Doch so langsam möchte ich mich ein wenig von seiner Lust emanzipieren. Denn er schlägt die Spiele vor, welche ich dann als Herrin ausleben kann. Mit dem Ballbusting Ratgeber habt Ihr mir nun ein neues Handwerkszeug an die Hand gegeben, welches er wohl noch nicht kennt und bald kennenlernen wird. Ich habe mich mittlerweile und vor allem dank Eurer Inspiration immer weiter in die Materie eingelesen und werde in der übernächsten Woche ein entsprechendes Seminar in einem BDSM-Schuppen hier in der Gegend besuchen. Mal schauen, ob mein Freund dann noch was zu lachen haben wird. Ich bin und bleibe in jedem Fall gespannt.

  • Ich habe noch nie zuvor was davon gehört. Klingt ja schon irgendwie spannend. Zumindest für mich als Frau! :D Ich denke mein Partner ist aber zu empfindlich und würde direkt anfangen zu weinen :D :D
    Der Blog ist echt gut geschrieben und klärt anständig über den Fetisch auf. Ich wusste nicht, was Ballbusting ist. Na ja, nun weiß ich es. Ihr erklärt super und verzichtet auf diesen sonst so üblichen Wikipedia Stil. Beratend, informativ und trotzdem nicht so trocken geschrieben. Hach, ich mag Eure Blogs. Steeltoyz ist schon cool!

  • Wow! Seid Ihr denn wahnsinnig? Meine Güte, gibt es wirklich Männer, die das machen oder mit sich machen lassen? Also ich steh ja schon auf harten Sex, aber das ist mir zu viel! BDSM lebe ich lieber als aktiven Part aus und nicht als Subjekt, das gepeinigt wird :D Ich hoffe meine Frau liest das hier nicht, sonst kommt die mir noch auf blöde Ideen. Ich denke, ich werde meine Chronik im Laptop löschen müssen. :D

  • Kling interessant. Ich kam auf diese Seite, um mich mal nach ein paar Neuigkeiten umzusehen und vielleicht mal etwas Abwechslung für mich zu finden. Von Ballbusting habe ich zwar schon gehört, konnte es aber nie so recht zuordnen. Nun bin ich gut aufgeklärt und weiß, dass ich mich darauf auch gerne mal einlassen würde. Einfach nur mal, um zu testen, ob dieser Fetisch was für mich wäre. Ich bin offen und neugierig für alles.

  • Ich dachte immer das Ballbusting und Trampling das Gleiche ist. Bin überrascht, dass es da doch so große Unterschiede gibt und das beim BDSM die Fetische so separiert werden. Ich selber übe nichts dergleichen aus. Aber ich lese zu Studienzwecken viel über BDSM. Ich bin Student und schreibe meine Abschlussarbeit zu dieser Thematik. Ist mal etwas Ausgefallenes. Entweder es klappt oder ich versaue meinen Abschluss damit. No Risk No Fun! Scheint auch ein gutes Motto für das Ballbusting zu sein.