Gay Geschichten & Ratgeber

Ich arbeite sechs Tage die Woche in einem begehrten Club. Ich stehe hinterm Tresen und mixe Cocktails für reiche, verwöhnte Menschen. Ich mache meinen Job gut. Immer wieder lerne ich neue Leute kennen, die mehr als nur einen Cocktail von mir möchten. Es ist kaum zu glauben, aber gerade die Typen, die am arrogantesten rüber kommen, bleiben bis Ladenschluss. Sie wollen meine ganz private Party hinterm Tresen genießen...
Ich arbeite sechs Tage die Woche in einem begehrten Club. Ich stehe hinterm Tresen und mixe Cocktails für reiche, verwöhnte Menschen. Ich mache meinen Job gut. Immer wieder lerne ich neue Leute kennen, die mehr als nur einen Cocktail von mir möchten. Es ist kaum zu glauben, aber gerade die Typen, die am arrogantesten rüber kommen, bleiben bis Ladenschluss. Sie wollen meine ganz private Party hinterm Tresen genießen...
Wir sind zwar schwul, aber deswegen noch lange nicht zimperlich. Die Fickmaschine muss bei uns teilweise echt Höchstleistungen erbringen. Es ist eine kleine kompakte Fickmaschine. Sie lässt sich schnell aufbauen und ist auch ganz schnell wieder verstaut. Sie ist unser geiles Geheimnis. Sie weist ...
Es war das erste Mal, dass ich mich auf solch ein Sexabenteuer einließ. Ich hatte Phlipp über eine Casual Dating Website kennengelernt und mich mit ihm für heute Abend in diesem Hotel verabredet. Nach dem Ende meiner Beziehung mit Tim wollte ich endlich meine schon lange gehegten erotischen Phantasien in die Tat umsetzen. Schon lange träumte ich davon, einen fremden Mann im Hotel zu treffen und harten Sex mit ihm zu haben. Besonders törnte mich dabei der Gedanke an, dass ich und Philipp zuvor noch nie ein Wort miteinander gewechselt hatten.
Doch an diesem Tag hatte ich keine Lust auf normalen Sex mit meinem Liebhaber, ich brauchte seine Härte, seine Strenge, ich wollte, dass er mich dominierte. "Ich brauche heute richtig Ärger von Dir, ich war sehr böse im Büro. Ich musste jemanden feuern." Mark wusste, dass ich solche Momente auf der Arbeit hasste. Ich war zwar nicht immer der liebe Chef, mit dem die Angestellten umgehen konnten wie sie wollten, aber eine Kündigung schlug mir schon auf den Magen.
Viele Gay Geschichten bestehen nur aus Sex, vielen verschiedenen Männern und haben einen großen Mangel an Gefühlsduselei. Unsere Geschichte ist da ein wenig anders. Wer noch an die wahre Liebe glaubt, wird unsere Story lieben! Wir heißen Ringo und Stefan und ja, wir sind schwul.
Mein Name ist Max und ich stehe auf Männer. Ich hätte nie gedacht, dass mir dieser Satz mal so leicht aus den Fingern fließen würde. Und ich möchte Euch erzählen, wie ich festgestellt habe, dass mich das eigene Geschlecht noch stärker anzieht als die Frauen in meinem Leben.
Meine Ehe war gescheitert. Dieser Tatsache musste ich mich spätestens in dem Moment stellen, als ich in der Rechtsanwaltskanzlei im Wartezimmer saß. Meine Frau und ich lebten nun schon seit rund 8 Monaten getrennt voneinander und ich wollte mich bei meinem Anwalt für Familienrecht jetzt darüber informieren lassen, was im Rahmen des Scheidungsverfahrens alles auf mich zukommt. Unsere Ehe bestand schon lange nur noch auf dem Papier, da ich in den letzten Jahren endlich dazu gestanden hatte, dass ich eigentlich auf Männer stand. Eine Sekretärin führte mich jetzt in das Büro meines Anwalts und riss mich damit aus meinen Gedanken.
Gay Geschichten sind immer gleich? Dies mag ich bezweifeln! Ja, es gibt viele Storys mit heißen Barkeepern oder Masseuren. Meine Geschichte jedoch spielt an einem Strand. Ohne Barkeeper, ohne Masseur, dafür aber mit einem richtig heißen Rettungsschwimmer!
Ich war so wütend und beschämt über das, was Pablo mir angetan hat, und über sein unreifes Verhalten, dass ich ihm einfach gesagt habe: Ich will dich in meinem Leben nicht mehr sehen, ich will nichts mehr von dir wissen. Und er ging wütend und fluchend weg, genau wie ich.
Der Begriff Darkroom ist Dir sicherlich nicht neu. Wir möchten Dir zeigen, woher der Begriff eigentlich kommt und wo Du heute noch Darkrooms finden kannst.
Tags: BDSM, Gay BDSM
Vor allem in der Gay-Szene sind verschiedene BDSM-Fetische besonders stark verbreitet. Wir stellen Dir einfach einmal die häufigsten und beliebtesten Fetische in der Szene vor. Wer weiß, vielleicht teilst Du ja den einen oder anderen Fetisch?
Das Glory Hole war lange Zeit vor allem in Gay-Kreisen besonders beliebt und hat sich mittlerweile auch in heterosexueller Umgebung etabliert. Beim Glory Hole handelt es sich um ein in passender Höhe angebrachtes Loch in einer dünnen Wand, durch welches der Penis gesteckt und von der anderen Seite liebkost werden kann.
Wenn Du Dich im Bereich BDSM bewegst, ist Dir bestimmt schon einmal der Begriff der "Alten Garde" begegnet oder wird Dir in Zukunft begegnen.
Tags: Gay, Gay Fetisch
In der Gay-Szene sowohl in Deutschland als auch international ist der Begriff Cruising mehr als bekannt. Der eigentliche Begriff des Cruisings kommt aus der englischen Seefahrersprache, benennt im Gay-Zusammenhang allerdings eine spezielle Form der Kontaktaufnahme.
Gefesselt und geknebelt hockt er da. Seine Muskeln sind angespannt. Er scheint erwartungsvoll zu sein. Seine Lackhose weist einen Reißverschluss auf. Ich öffne ihn und begutachte seinen nun nackten Arsch. Die Pobacken sind rund und knackig. Ich möchte nicht streicheln, ich möchte hineinbeißen...
Wir waren zu dritt. Einer war mein Freund, der andere war ein Fremder. Seine Haut war blass, farblos wie Schnee. Er hatte einen drei Tage alten Schnurrbart, und das Beste: Er war gay. Sein ausdrucksloses Gesicht hob seine feinen rosa Lippen hervor. Er starrte mich mit seinen herrischen grauen Augen an. Ich hatte noch nie jemanden mit einem fahlen und vampirähnlichen Aussehen gekannt, und doch fühlte ich mich zu ihm hingezogen. Er richtete seinen Blick auf mich. Er war schwul und wunderschön. Er hieß Ayrton. Er sagte: "Sei nicht schüchtern."
  • Language detected

    Our system has detected that you are from USA .
    Do you want to switch to the corresponding language store now?
    • Cancel