Rimjob - Rimming: Genuss anstatt Ekel

Rimjob, also die Stimulation des Afters mit der Zunge, ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern eine sehr beliebte Praxis. Viele Menschen ekeln sich dennoch und haben hygienische Bedenken, welche bei den passenden Maßnahmen absolut unnötig sind.

Wichtig ist auf Hygiene zu achten und zudem bei der Stimulation besondere Vorsicht walten zu lassen, da das Rimming als sehr intensiv erlebt wird.

Was ist ein Rimmjob?

Rimming oder auch der Rimmjob ist eine spezielle sexuelle Vorliebe. Es ist ein Fetisch, der das menschliche Hinterteil betrifft. Die Fachbezeichnung für Rimming lautet Anilingus.

Es geht dabei um das Poloch lecken mit der Zunge. Es ist eine besonders intime Art und Weise sich zu lieben. Nicht jeder mag es, aber inzwischen üben es doch immer mehr Paare aus.

Einfach mal probieren

Wenn Du noch keinerlei Erfahrungen mit dem Po lecken gesammelt hast, solltest Du nicht voreilig urteilen. Vielleicht ist es ja doch etwas sehr Angenehmes. Mann, wie Frau kann den Rimjob genießen und ausüben.

Der After


Der After ist ein reines Nervenzentrum, auf diese erogenen Zonen unser Körper direkt anspricht. Gefühle werden hier definitiv nicht ausbleiben.

Alles was Du brauchst ist vertrauen und ein bisschen Überwindung. Oftmals können die Männer es mehr genießen einen Rimjob zu bekommen, als einen zu geben.

Dies liegt daran, der der Mann nicht nur ein Nervenzentrum im After hat, sondern auch noch die Prostata. Diese befindet sich direkt hinter dem After und kann gut mit der Zunge stimuliert werden.

Rimjob

Doch auch die Frau kann zum Orgasmus kommen. Auch sie hat viele Nervenenden im und am After. Wird dazu noch die Klitoris ein wenig massiert, gibt es auch bei den Damen kein Halten mehr. Was also hält Dich noch davon ab, es einmal auszuprobieren?

Eine saubere Sache

Du traust Dich nicht ran, weil der Hintern als schmutzig gilt? Nun, ganz unrichtig ist das nicht. Es ist schon eine Körperstelle voller Bakterien. Und ganz geruchslos ist ein Hinterteil auch nie.

Doch wenn Du und Dein Partner reinliche Menschen sind, ist das Risiko für eine Infektion sehr gering. Und wer weiß, vielleicht findet ihr den Duft des Hinterns ja doch ganz betörend. Leck mich am Arsch bzw kann manchmal nicht nur ein dahergesagter Spruch, sondern doch eine Aufforderung sein.

Rimjob-2

Auf Wanderung gehen

Wer noch etwas schüchtern ist, was den Rimjob angeht, kann langsam auf Wanderung gehen. Die Dame darf gerne vorher oral verwöhnt werden, also so rund um an und in der Vagina. Dann darf die Zunge gerne in den Analbereich wandern.

Aber bitte habt hier immer im Hinterkopf, dass der Po ein Bakterienherd ist. Geht niemals von Po zu Vagina, da sonst eine Infektionsgefahr besteht. Andersrum geht aber immer.


Als Frau kannst Du bei dem Mann vom Blowjob zum Rimjob wechseln. Beginne schön mit der Eichel und lasse Deine Zunge immer weiter nach unten und dann nach hinten wandern. Auch ein sanftes Eindringen in den After mit der Zunge ist nicht auszuschließen.

Ein Rimjob muss nicht schmutzig sein

Auch wenn das Hinterteil eines Menschen nicht vollkommen geruchslos ist, ist es nicht unbedingt schmutzig. Dennoch ist es natürlich auch nicht die sauberste Körperstelle, die du dir zum Lecken aussuchst. Der After weist ganze Bakterienkolonien auf. Wenn du dich diesen nicht aussetzen möchtest, greife zu entsprechenden Hilfsmitteln.

Lecktücher benutzen

Wenn der Rimjob eine saubere Sache bleiben soll, dann nutze Lecktücher. Dies sind dünne Folien, die zum Schutz vor Infektionen eingesetzt werden. Die Folien sind besonders dünn gehalten, damit die Zunge des Partners noch sehr deutlich zu spüren ist.
 
Ein Lecktuch nimmt also nichts von der Echtheit des Rimjobs. Rimjob / Anilingus hat die Bedeutung, die Afterregion des Partners zu erkunden und zu stimulieren. Dennoch können Lecktücher auch für den Vaginalbereich genutzt werden.

Fragen und Antworten:

1. Können Scheide und After gleichzeitig geleckt werden?

Das Wechseln von Scheide zu Po ist kein Problem. Umgekehrt ist es aber ein absolutes Tabu! Du darfst also keinesfalls hin und her wechseln. Verwöhne zuerst die Scheide deiner Frau und wandere dann in die hintere Region. Umgekehrt kannst du schlimme Infektionen in der Scheide auslösen.

2. Sind Lecktücher aromatisiert?

Lecktücher sind in der Regel nicht aromatisiert, da sie die Echtheit des Anilingus nicht verderben sollen. Sie lassen nicht ganz so viel vom Körpergeruch durch, verdecken diesen aber auch nicht ganz. Geschmack kannst du hinzufügen, wenn du vielleicht ein aromatisiertes Gleitmittel mit dem Lecktuch verbindest.

3. Kann man den typischen Pogeruch / Geschmack irgendwie abdecken

Ganz wird der Hinterngeruch nie zu vertuschen sein. Jedoch gibt es aromatisierte Gleitmittel, die angenehme Düfte und Geschmäcker abgeben. Gerade für Anfänger macht es den Rimjob etwas einfacher.
Vielleicht auch interessant?
Anal lecken -  Anilingus für intensivste Sexerlebnisse Anal lecken - Anilingus für intensivste Sexerlebnisse
Anilingus benötigt viel Vertrauen und Hygiene, ist dann aber ein intensives Gefühl für Mann und Frau. Mittels Anilingus kannst Du sanft und intensiv für...
Facesitting bietet Dir besondere Oralsexmöglichkeiten Facesitting bietet Dir besondere Oralsexmöglichkeiten
Facesitting bedeutet, dass Du auf dem Gesicht Deines Partners sitzt. Du nutzt ihn praktisch als Sitzkissen, und platzierst gezielt dein Geschlechtsteil oder...
Facesitting: Du hast die Kontrolle beim Oralsex Facesitting: Du hast die Kontrolle beim Oralsex
Es gibt viele verschiedene Varianten der sexuellen Stimulation. Das Facesitting ist eine solche Variante, welche sowohl als soft als auch als hart eingestuft...
Der beste Blowjob seines Lebens - Ratgeber Der beste Blowjob seines Lebens - Ratgeber
Wir zeigen Dir in unserem Blowjob Ratgeber, was ein Blowjob ist, worauf Du beim Blowjob besonders achten solltest und wie Du Deinem Partner einen perfekten...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Meine Partnerin steht total darauf, wenn ich ihren Hinterausgang lecke. Ich beginne zuerst vorne Ihre Möse ausgiebig zu lecken bis sie richtig feucht wird. Dann wechsle ich die Position und lecke ihr Arschloch. Meine Zunge gleitet tief in ihr geiles Loch. Ihre Arschbacken ziehe ich mit meinen Händen etwas auseinander. Mega geil so etwas das genieße ich, und meine Freundin auch.