Was ist eine Kinky Party?

Kinky Party kann auch als Fetisch Party bezeichnet werden. Was genau das ist, kann aber gar nicht so leicht definiert werden, da es viele Formen und Partyarten gibt. Zudem wird jede Party frei von ihren Teilnehmern bestimmt. Es gibt selten einen festen Ablauf, der eine Party zur Kinkyparty erklärt. Dennoch geben wir unser Bestes, dir nun zu erklären, was eine Kinkyparty ist.

Kink noch mal kurz erklärt

Um zu wissen, was eine Kinky Party ist, musst du erstmal in Erfahrung bringen, was Kink an sich bedeutet. Die genaue Erklärung findest du in unserem Blog über Kink Sex. Daher hier nun nur noch einmal kurz erläutert. Kink bedeutet Biegen, anders, nicht geradlinig. Ein Kinkster ist also jemand, der offen für außergewöhnliche Sexpraktiken ist. Kink kann beinahe mit Fetisch gleichgestellt werden. Aber eben nur beinahe! Lies gerne den entsprechenden Kinksterblog. Nun kommen wir zur Party ...

Musik, Tanz und gemeinsame Vorlieben

Bei Kinky Party oder auch Fetisch Party denken viele an Sexorgien mit viel Publikum. Jeder treibt es mit jedem, ohne Scham und Rücksicht. Ja, für manch einen vielleicht ein sehr netter Gedanke, aber dennoch nicht ganz richtig. Zumindest ist dies nicht die häufigste Regelung auf BDSM Partys.

In erster Linie treffen auf Fetisch Partys einfach nur Gleichgesinnte zusammen. Jeder hat einen Fetisch, in irgendeine Richtung, steht eben auf Kinkysex. Aber, es geht nicht um Orgien, sondern um das Tanzen, das gemeinsame Genießen und darum, den Fetisch an sich greifbar zu machen.

Auf den meisten Kinky Partys läuft Musik aus den 80er Jahren, da diese den Geschmack der meisten Menschen trifft. Es wird getanzt, zusammengesessen und geredet. Natürlich beziehen sich die Gesprächsthemen meist um die jeweiligen Fetische. Es findet ein Austausch der Erfahrungen und Vorlieben statt. Man lernt sich einfach nur kennen.

Nichts muss, alles darf!

Natürlich gibt es auch Fetischpartys, auf denen schon etwas mehr läuft. In der Regel gibt es spezielle Ecken oder Räume, in denen sich ausgelebt werden darf. Manche Gespräche machen einfach Lust auf mehr. Dann darf es auch zu sexuellen Handlungen oder dem Ausleben verschiedener Fetische kommen. Es ist aber nur eine Kannbestimmung. Nichts muss geschehen!

Die Outfits sind am Wichtigsten

Auf Kink Partys sind die Outfits das Wichtigste. Im richtigen Dress zeigst du deine Dazugehörigkeit und es entsteht eine Art Gemeinsamkeit, eine Gruppe, die sich gut versteht. Mit dem Outfit kann auch die Richtung der Kinky Party bestimmt werden. Denn je nachdem was du anziehst, kannst du zum Ausdruck bringen, was du möchtest und wer du bist. Lass die anderen deinen Fetisch an deinem Outfit erkennen.

Hardcore BDSM Party

Eine Fetischparty kann aber auch tatsächlich wie eine Orgie abgehalten werden. Dies muss aber stets im Vorfeld bekannt gegeben werden. Jeder Teilnehmer muss von Beginn an wissen, worauf er sich einlässt. So gibt es weit mehr als nur schlichte Fetisch Partys. Es gibt auch echte Hardcore BDSM Partys.

Hier gibt es dann verschiedene Bereiche, in denen verschiedene Sexpraktiken ausgelebt werden können. Eine gute Location, um vielleicht mal etwas Neues auszuprobieren. Doch auch bei den extremeren Sexpartys steht immer eines im Vordergrund: Alles kann, nichts muss!

Wie finde ich eine Fetischparty

Für Fetisch Partys wird eher nicht in Radio oder TV geworben. Dafür aber umso mehr im Internet. Gerade heutzutage sind Kinky Partys sehr einfach zu finden, da es auch auf den Social Medias rumgeht. Facebook, Instagram und Co bieten mittlerweile eine gute Plattform, um solche Veranstaltungen zu erstellen und zu teilen. Doch immer Vorsicht beim Erstellen, denn bei falscher Wortwahl wird das Event direkt wieder gelöscht!

Eine weit sicherere Quelle bieten daher immer noch die guten alten Internetforen. Suche dir ein Fetischforum und schon kommst du deiner Party immer näher. Es ist der einzig optimale Ort, um Veranstaltungen dieses Bereichs bekannt zu machen.

Du wirst erstaunt sein, welche Locations es tatsächlich für diese Partys gibt. Ja, es kann klein, gemütlich und privat in Wohnungen oder ausgebauten Kellern gefeiert werden. Es geht aber auch größer und pompöser. So werden auch gerne mal ganze Häuser für die tolle Party angemietet oder kurzerhand Konzerthallen umfunktioniert. Es geht also auch richtig groß, laut und vielfältig.

Akzeptanz und Sicherheit

Auf allen Kinky Partys stehen natürlich Akzeptanz und Sicherheit im Vordergrund. Niemand sollte den Fetisch eines anderen als Perversität ansehen oder als uninteressant abtun. Jeder Partygast hat eine besondere Vorliebe und dies sollte stets akzeptiert werden. Stellt euch gegenseitig Fragen, wenn ein Fetisch vielleicht nicht gekannt oder verstanden wird. So lernt man Neues kennen.

Solltet ihr nicht nur reden, sondern euch auch ausleben wollen, müssen alle Beteiligten mit den Handlungen einverstanden sein. Seid und macht euch vorher klar, um was es geht. Hat ein Part keine Lust mehr oder wird panisch, muss das Fetischspiel beendet werden. Niemand darf zu irgendetwas gedrängt oder gezwungen werden.

Tags: kinky
Vielleicht auch interessant?
Kinky - nett klingendes Wort mit großer Bedeutung Kinky - nett klingendes Wort mit großer Bedeutung
Kinky ist für viele ein Fremdwort, mit dem sie nichts anfangen können. Wir möchten nun aufklären, um was es sich bei diesem eigentlich ganz nett klingenden...
Kinkster - lebe dich aus! Kinkster - lebe dich aus!
Als Kinkster bist du jemand, der sich sexuell ausleben möchte und nicht unbedingt den gesellschaftlich anerkannten Sex bevorzugt. Kinky / Kinkysex steht für...
Primal Prey - Fangen für Erwachsene Primal Prey - Fangen für Erwachsene
Fangen spielen, wenn man schon erwachsen ist? Ja es kann Spaß machen, insbesondere, wenn es sich dabei um Primal Prey handelt. Denn dies ist das Fangspiel...
Ich habe einen Fetisch - na und? Ich habe einen Fetisch - na und?
Du hast einen Fetisch? Na und? Einer von sechs Menschen hegt eine Vorliebe für besondere Sexpraktiken. Du bist mit Deiner speziellen Vorliebe also gewiss...
Bondage: Fesselnde Lust für SIE und IHN Bondage: Fesselnde Lust für SIE und IHN
Vom sanften Fesseln beim Geschlechtsverkehr bis zur vollständigen Fixierung des Partners mittels Ketten, Handschellen und Spreizstangen. Somit kann jeder die...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.