Französisch im Bett für sie und ihn

Sex ist sehr vielfältig, dies zeigt sich nicht nur an den vielen möglichen Stellungen, sondern auch an den Möglichkeiten der Verwöhnkunst. Eine besonders schöne Form, des Verwöhnens ist der Sex auf Französisch.

Mit Französisch können Frau und Mann gleichermaßen verwöhnt werden. Dazu musst Du aber erstmal wissen: Was ist Französisch?! Na klar, es ist eine Sprache. Darum geht es in diesem Fall aber nicht.

Wir reden hier von einer speziellen Sexpraktik. Die Frage lautet daher eher: Was bedeutet französischer Sex? Um es kurz zu machen, es handelt sich dabei um Oralverkehr.

Französisch für die Dame

Oralverkehr auf Französisch ist keine schnelle Nummer, sondern etwas für echte Genießer. Es wird auch gerne mit einem Mehrgangmenü der französischen Sternenküche verglichen. Der Mann hat die Möglichkeit Dich voll und ganz zu genießen.

Er darf Dich schmecken, riechen und fühlen. Alle Sinne kommen beim Oralverkehr zum Einsatz. Du lehnst Dich einfach nur zurück und genießt. Der Mann kann beim französischen Sex zeigen, was er kann. Er muss sanfte Finger, zarte Lippen und eine geschickte Zunge beweisen.

Mit diesen Talenten muss er Dich regelrecht in Exstase versetzen können. Kenner wissen, dass wir hier gerade vom Cunnilingus sprechen. Sanfter Küsse werden auf Körper und Scham gehaucht. Die Zunge geht forschend und spielerisch voran.

Französisch für den Mann

Der französische Oralverkehr für den Mann wird auch als Fellatio genannt. Es geht beim französischen Sex darum, mit Ausdauer und viel Feingefühl zu verführen. Ihr müsst euch gegenseitig regelrecht genießen. Auch die Frau darf nun fühlen, riechen und schmecken.

Die Finger dürfen gerne zum Einsatz kommen. Während Lippen und Zunge die Eichel verwöhnen, kann die Frau den Schaft des Penis ein wenig massieren. So kann der Mann den Oralverkehr noch intensiver erleben. Die Zunge kann von der Eichel den Schaft hinuntergleiten.

Du kannst zwischendurch der Zunge eine Pause gönnen und nur mit den Lippen fortfahren. Verteile sanfte Küsse an den Leisten, am Penis und an den Hoden. Wenn Du bereit bist, schaue ihm noch einmal tief in die Augen und dann lass sein bestes Stück in Deinem Mund verschwinden.

Solltest Du einen ausgeprägten Würgereflex haben, nimm nur die Eichel in den Mund. Es ist nicht notwendig, ihn so weit wie möglich hineinzubekommen.


Es gibt Männer die finden es toll, einen leichten Schmerz zu spüren. Du kannst in diesem Fall Deine Zähne mit zum Einsatz bringen und zwischendurch mal ein wenig knabbern.

Tue dies aber stets mit einer besonderen Vorsicht und Sanftheit. Männer, die lieber auf altfranzösisch Oralsex haben, die lehnen Bisse und Knabbereien gänzlich ab und möchten nur mit Zunge und Lippen verwöhnt werden.

Tags: Oralsex, Blowjob
Vielleicht auch interessant?
Der Blowjob-Ratgeber - Der beste Blowjob seines Lebens Der Blowjob-Ratgeber - Der beste Blowjob seines Lebens
Wir zeigen Dir in unserem Blowjob Ratgeber, was ein Blowjob ist, worauf Du beim Blowjob besonders achten solltest und wie Du Deinem Partner einen perfekten...
Cunnilingus - richtig lecken kann nicht jeder Cunnilingus - richtig lecken kann nicht jeder
Manche Frauen mögen keinen Oralverkehr. Gemeint ist hier, das sie sich nicht gerne lecken lassen. Kein Wunder, denn richtig lecken kann nicht jeder.
Unsere Anleitung: Handjob-Varianten für jede Gelegenheit Unsere Anleitung: Handjob-Varianten für jede Gelegenheit
Ob alleine oder mit dem Partner. Sich intensiv um das beste Stück des Mannes zu kümmern ist enorm befriedigend und fühlt sich sehr intensiv an. Doch der...
Sexspiele für mehr Spaß im Bett Sexspiele für mehr Spaß im Bett
Sex macht Spaß, schüttet Glückshormone aus und ist wichtig für eine gesunde Beziehung. Dennoch muss die sexuelle Lust wachgehalten und aktiv bespielt werden,...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.