Was ist Zwangsfeminisierung?

Antwort:

Unter dem Begriff Zwangsfeminisierung versteht man die schrittweise Umwandlung eines männlichen Sklaven durch Domina oder Master zu einem weiblichen Erscheinungsbild und Habitus. Sklaven, welche einer Zwangsfeminisierung unterzogen werden, nennt man im Allgemeinen Sissy oder Zofe.

Zwangsfeminisierung ein Rollenspiel?

Auch wenn der Begriff hier eindeutig andere Konnotationen hervorruft, so ist es sehr oft der Wunsch des Sklaven einem solchen Prozedere unterzogen zu werden. Der unfreiwillige Aspekt bei der Zwangsfeminisierung ist eher dem Rollenspiel zuzuordnen. In den meisten Fällen haben die Sklaven bei solchen Spielen bereits einen starken Drang zu weiblicher Kleidung und weiblichen Dessous und sind durchaus auch unter der Bezeichnung Damenwäscheträger oder auch Transvestiten zu verorten.

Weibliche Rolle

Oftmals möchten die Männer vor allem in sexueller Hinsicht die weibliche Rolle einnehmen, ohne dabei ihr eigentliches Leben und ihr eigentliches Geschlecht dauerhaft zu verleugnen.

Die Handlungen im Rahmen der Zwangsfeminisierung können äußerst kreativ sein und sich an den Wünschen und Vorstellungen der jeweils Beteiligten orientieren. Angefangen bei den schnell sichtbaren Veränderungen wie dem Tragen weiblicher Wäsche, dem Styling der Haare und dem Schminken des Sklaven.

Wunsch und Offenheit

Je nach Wunsch und Offenheit des Sklaven kann dieser beispielsweise dazu verdonnert werden, in Drogerien und anderen Örtlichkeiten sich entsprechend beraten zu lassen, um die demütigende Wirkung nochmals zu verstärken. Hinzu kommt oftmals das Tragen von High Heels, welches viele Männer vor weitere Probleme stellt.

Je nach Kontext kann zusätzlich noch eine direkte sexuelle Komponente angesteuert werden, in welcher der Mann in seiner Rolle als Frau beispielsweise von der Domina mittels eines Strapons anal genommen und somit gefügig gemacht wird.                                    

Vielleicht auch interessant?
Was ist FFM-Sex? Was ist FFM-Sex?
Die Abkürzung FFM steht für die Begriffe Female Female und Male, also für zwei Frauen und einen Mann. Diese Form der Sexualität ist vor allem in der...
Was ist MMF Sex? Was ist MMF Sex?
Die Abkürzung MMF ist vor allem im amerikanischen Sprachraum gebräuchlich und steht für Male Male Female, also die Kombination aus zwei Männern und einer...
Der Schuhfetisch: Weiter verbreitet als man denkt Der Schuhfetisch: Weiter verbreitet als man denkt
Wenn man den verschiedenen Umfragen Glauben schenken kann, so haben viel mehr Menschen auf der Welt einen Schuhfetisch, als man es gemeinhin glauben möchte....
Die Kitzelfolter - ein Fetisch der immer mehr Anhänger findet Die Kitzelfolter - ein Fetisch der immer mehr Anhänger findet
Die Kitzelfolter ist auch als Tickling bekannt. Somit ist klar, der Fetisch kommt aus dem Englischem beziehungsweise aus dem amerikanischen Raum. In den USA...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Ich liebe es, Frauenkleidung zu tragen. Auf Rollenspiele und eine Zwangsfeminisierung an sich stehe ich nicht. Aber so hat jeder seinen eigenen Fetisch. Ich ziehe einfach nur gerne Frauensachen an. Ich stehe auch nicht auf Männer, bin also nicht schwul. Das weibliche Geschlecht hat etwas Magisches für mich. Ich habe ganz normalen Sex mit Frauen. Hin und wieder schlüpfe ich nur gerne mal in deren Kleider, insbesondere in die Unterwäsche und wichse eine Runde. Frauenwäsche hat auch einfach einen richtig aufgeilenden Stoff, finde ich.

  • Ich habe schon als Kind immer wieder die Kleider meiner Mama angezogen. Sie fand es damals noch echt lustig. Als ich jedoch etwas älter wurde, fand sie es nur noch skurril. Ich habe mir nie etwas dabei gedacht und fühlte mich einfach nur hübsch darin. Ich fühlte mich wohl, die tollen Stoffe einer Frau am Leib zu tragen. Ist jetzt nicht ganz das richtige Thema hier mein Kommentar, aber bei mir, ist es keine Zwangsfeminisierung, ich mache das freiwillig. Im September ist es bei mir so weit, dass ich mich sogar umoperieren lassen möchte. Ich mag also nicht nur die Kleider der Damenwelt ;)

  • Ich wurde als Jugendlicher mal gezwungen, Frauenkleider anzuziehen. Es war furchtbar. Die Jungs schickten mich so auf die Straße. Einfach so, nur um mich zu ärgern. Seit dem ist das natürlich ein großes Tabu für mich. Ich kann leider ganz und gar nicht nachempfinden, warum manche Männer so etwas freiwillig machen. Es ist erniedrigend und entmannend. Warum stehen manche auf so etwas? Was ist nur aus den echten Kerlen heutzutage geworden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Frauen gibt, die diesen Fetisch akzeptieren und unterstützen.

  • Also das der Höhepunkt durch das Cum Control intensiver wahrzunehmen ist, stimmt auf jeden Fall. Da stimme ich voll und ganz zu. Dass aber mehrere Höhepunkte hintereinander möglich sind, kann ich nicht bestätigen. Klar, ich kann auch mal 2-mal hintereinander, aber ein bisschen Luft muss schon dazwischen sein. Ich brauche um die 20 Minuten, um noch mal durchstarten zu können. Mehr wie 2-mal ist bei irgendwie auch nicht möglich. Vielleicht ist das ja eine Übungssache, was ich mir aber nicht recht vorstellen kann.

  • Mal so eine richtig schulung mit schriittweise Ausbildung bis hin zum 69 stellung bis beide gleichzeitig kommen