Was ist Pet Play?

Es gibt verschiedene sexuelle Spielarten, welche bei einem großen Teil der Menschen auf Ablehnung stoßen, obwohl diese weder sonderlich ausgefallen noch schädlich für andere sind. Hierzu gehört leider auch das sogenannte Pet Play, welches von vielen Menschen der BDSM-Szene zugeordnet wird.

Diese Spielart der Sexualität hat allerdings viele Anhänger, welche sich mit ihrem Fetisch und ihren sexuellen Spielen wohlfühlen und diese sexuelle Spielart auf vielerlei Weisen auszuleben wissen. Darüber hinaus ist dieser Fetisch für das Pet Play sehr oft mit einem Fetisch für Leder oder Latex und Gummi verbunden und kann zeitgleich mit diesem ausgelebt werden.

Doch was ist das Pet Play überhaupt?

Pet Play: Eine Definition

Anders als es der Name vermuten lässt, spielen echte Tiere bei dieser Spielart der Sexualität keinerlei Rolle. Stattdessen schlüpfen Menschen in die Rollen der Tiere und übernehmen deren Aufgaben. Ausgestattet mit passender Maske und weiteren Accessoires genießen diese Menschen ihre neue Rolle und orientieren sich oftmals an aktiven Spielpartnern, welche die Rolle der Herrchen und Besitzer einnehmen.

Die Tierart hängt dabei stark vom eigenen Fetisch und den eigenen Wünschen ab. Besonders beliebt sind Hunde, Pferde, Katzen aber auch Nutztiere wie Schweine finden sich immer wieder unter den gewählten Tieren. Beim Pet Play geht es den meisten Teilnehmern weniger um die reine sexuelle Befriedigung, sondern um das Rollenspiel an sich und um das deutlich spürbare Machtgefälle zwischen Herr und Tier.

Pet-play

Auch hinsichtlich der Geschlechter gibt es hier kaum Unterschiede.Sowohl Frauen als auch Männer lieben die passive Rolle als Tier oder sehen sich als Herrchen oder Frauchen mit einem Pet konfrontiert.

Das Pet Play wird erst durch das Equipment wirklich befriedigend

Viele Pet Player lieben nicht nur das eigene Verhalten zu ändern, sondern verwandeln sich auch optisch in die gewünschten Tiere. Hierbei helfen Tiermasken und entsprechende Latex-Anzüge ebenso wie Knieschoner und entsprechende Handschuhe, welche menschliche Interaktionen praktisch unmöglich machen.

Auch verwenden viele Pet Player Butplugs mit passenden Tier-Schweif-Applikationen, um das Spiel noch realistischer und auch erotisch prickelnder zu machen.

Pet Play kann sowohl sexuell als auch asexuell betrachtet werden

Nicht jeder Pet Player verbindet das Pet Play mit einer direkten erotischen Komponente. Die Lust wird zwar durch das Imitieren des Tieres geweckt und in Teilen ausgelebt, doch die sexuelle Komponente muss dabei nicht im Vordergrund stehen.

Viele Menschen genießen es einfach durch das Rollenspiel dem Alltag zu entfliehen und sich innerhalb eines geschützten Raumes ganz den Wünschen und Anforderungen von Herrchen oder Frauchen hinzugeben. Somit kann das Pet Play sowohl in normalen Beziehungen als auch im Bereich der käuflichen Liebe ausgelebt werden. Wird das Pet Play ausschließlich hinsichtlich seiner sexuellen Stimulanz bewertet, so ist es vor allem das starke Machtgefälle zwischen den Spielpartnern, welches den Reiz ausmacht.

Pet-play-2

Das "Tier" hat in einem solchen Spiel keine Entscheidungsgewalt mehr, wird von den aktiven Herren und Damen für falsches Verhalten bestraft und muss somit in einem sehr engen Regel-Korsett mit oftmals harten Strafen agieren. Viele aktive Pet Player sehen sich aus diesem Grund eher in der masochistischen Rolle und leben diese in ihrem Pet Play aus.

Vielleicht auch interessant?
Petplay Geschichten: Ich wollte schon immer ein Pony haben Petplay Geschichten: Ich wollte schon immer ein Pony haben
Wer hat sich nicht schon irgendwann mal ein eigenes Pony gewünscht? Ich gehörte auf jeden Fall zu den Typen, die gerne ein Pony haben wollten, um es richtig...
Sexy Schulmädchen - Rollenspiele mit dem besonderen Kick Sexy Schulmädchen - Rollenspiele mit dem besonderen Kick
Die meisten Menschen bringen den Begriff der sexy Schulmädchen in Uniform vor allem mit Japan in Verbindung. Nicht zu unrecht, sind dort diese Rollenspiele...
Kliniksex - das Spiel mit der weißen Erotik Kliniksex - das Spiel mit der weißen Erotik
Kliniksex wird häufig auch als weiße Erotik bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Rollenspiel zwischen verschiedenen Partnern, welches durchaus auch dem...
Dirty Talking - Wie sage ich es richtig? Dirty Talking - Wie sage ich es richtig?
Los, sag mir was Schmutziges!" Viele von uns haben von diesem Satz geträumt, ihn vielleicht selber schon gehört oder selber gesagt. Auch wenn die Augen und...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Ich und mein Hund (Ehemann) stehen total auf dieses Rollenspiel. Ich liebe es wenn er den geworfenen Knochen holt oder sich an meinem Bein schubbert ;-) Wäre Schön wenn ich mehr Petplay Spielzeug in euer Sortiment aufnehmen würdet.
    Liebe Grüße
    Silvia

  • Petplay ist mal ein richtig geiler Fetisch. Mein Mann und ich leben das schon seit Jahren aus. Ihr habt Euren Shop gut aufgepeppt, was entsprechende Toys und Hilfsmittel angeht. Wir fühlen uns wohl bei Euch! Angefangen von Hundeleine, Masken, Halsbändern bis hin zu Petplay Plugs haben wir schon sehr viel aus Eurem Sortiment gekauft. Die Plugs sind echt ein Hammer! Sie bringen viel Freude. Das Tragen der Plugs macht Spaß und mit dem Schwanz / Schweif, der dann hinten raus hängt, wird das Rollenspiel noch mal ganz anders erlebt. Schön endlich eine Seite und einen Shop gefunden zu haben, der einen solchen Fetisch unterstützt. Wir danken Euch sehr dafür.

  • Oh! Na da war ich bislang ja doch immer ganz schön auf dem Holzweg. Ich wollte mich gerade schon echauffieren, dass Ihr über so was schreibt. Aber zum Glück habe ich den Artikel doch vorher gelesen. Ich dachte immer, dass Petplay Sex mit Tieren ist. Man sieht, hört und liest ja immer wieder schlimme Sachen, die den Tieren angetan werden. Aber gegen Petplay scheint ja nun doch nichts zu sprechen. Ein Fetisch wie jeder andere würde ich sagen. Gut beschrieben. Schön aufklärender Artikel.