Filtern nach:
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  

Liebesschaukel

Eine Liebesschaukel kann ein tolles Highlight in deinem Leben sein. Sie bringt viel Frische und Schwung in dein Sexleben.

Eine Liebesschaukel kann ein tolles Highlight in deinem Leben sein. Sie bringt viel Frische und Schwung in dein Sexleben.

Sie kann auf unterschiedliche Weise genutzt werden und kann tatsächlich in jeder Räumlichkeit angebracht werden. Es gibt nämlich verschiedene Befestigungsmethoden. Bring Pepp in dein Sexleben und geh eine Runde schaukeln!

Was ist eine Liebesschaukel

Eine Liebesschaukel ist ein Hilfsmittel oder auch ein Sexspielzeug, was viel Freude bringt. Der Geschlechtsverkehr wird damit abwechslungsreicher, interessanter und oftmals auch noch intensiver. Auch ein wenig Humor kann dabei sein, gerade wenn es um die anfängliche Nutzung einer Liebesschaukel geht.


Die Liebesschaukel kann in verschiedenen Formaten daherkommen. Es gibt sie in richtiger Sitzschaukelform, in Form von Slings oder auch als Matte. Jede Liebesschaukel bringt andere Freuden und Vorteile mit sich. Nicht bei allen Modellen musst du akrobatisch veranlagt sein, um sie nutzen zu können.

Natürlich kann die Sexschaukel auch zu mehr Beweglichkeit führen, aber in erster Linie erfährst du den Sex damit nicht mehr so punktuell, sondern breit verteilt. Ein Beispiel: punktuelle Reizung der Klitoris = punktuelles Lustgefühl an der Klitoris. Die Liebeschaukel weitert durch Schwingungen dieses Gefühl aus. Du wirst es im ganzen Körper spüren können.

Befestigungsmöglichkeiten einer Sexschaukel

Es gibt verschiedene Varianten zu entdecken und diese unterscheiden sich auch in den Befestigungsmöglichkeiten. So gibt es die Liebesschaukel mit Deckenbefestigung in Beton oder die Liebesschaukel zur Deckenbefestigung an Holzbalken.

Dann gibt es auch noch Methoden für Türbalken. Liebesschaukeln mit Türrahmen Befestigung sind sehr beliebt, aber noch idealer ist die Liebesschaukel mit Stange für den Türrahmen. Denn diese ist ganz Mühelos anzubringen und mit wenig Aufwand wieder zu entfernen. So kann sie jedes Mal individuell platziert werden.

Entscheidest du dich für eine einfache Deckenbefestigung in Beton, benötigst du entsprechende Aufhängevorrichtungen. Zum Beispiel einen großen, sicheren Haken in der Betondecke. Dieser sollte auch eine entsprechende Länge haben und es ist abzuklären, wie viel Gesicht er aushält.
An Holzbalken in der Decke ist die Liebesschaukel recht schnell befestigt. Dachgeschosswohnungen bieten oftmals freiliegende Holzbalken, um die nur ein entsprechend starkes Band oder Seil geschwungen werden muss. Solltest du die Montage in dem Balken, also mit Verschrauben vorziehen, ist ein spezieller Deckenhaken für Holzdecken zu kaufen. Lasse dich dazu am besten im Baumarkt beraten, was in Holzbalken am besten hält.

Für die Türrahmenbefestigung gibt es zwei Möglichkeiten. Zum Einen kann die Sexschaukel auch hier fest verschraubt werden, zum anderen kannst du mit einer Stange, welche in der Regel der Liebesschaukel beiliegt, die Befestigung vornehmen.

Varianten

Nun möchten wir noch etwas genauer auf die Varianten eingehen, damit du letztendlich ein Idealbild der Vielfalt von den Liebesschaukeln hast.

Slingschaukel zum Sitzen

Sitzen klingt doch erstmal bequem und das ist es tatsächlich auch. Die Slings sind so hergestellt, dass du einen idealen Halt in Sitzposition in der Schaukel findest. Mit gespreizten Beinen hast du deine feste Position und kannst dich auf diese Weise von deinem Partner verwöhnen lassen. Diese Art von Liebesschaukel ist für die Deckenmontage vorgesehen.

Den Abstand zur Decke kannst du dir individuell auf deine Körpergröße anpassen. Der Sitzsling ist zudem auch die beliebteste Sexschaukel. Gründe dafür sind die individuell einstellbaren Gurte mit weicher Polsterung und sicherem Halt. Zudem können in der Liebeschaukel Stellungen eingenommen werden, die besonders Abwechslungsreich sind.

Die Sitzposition mit gespreizten beinen ist nur eine der zahlreichen Positionen. Nur weil es eine Sitzschaukel ist, musst du diese nicht zwangsweise im Sitzen nutzen. Du kannst auch liegende Stellungen ausprobieren und herausfinden, was du darin alles kannst.

Slingmatte

Die Slingmatte ist eine kleine hängende Sitzmatte. Dies ist eine gute Liebesschaukel für die Befestigung im Türrahmen. Du kannst mit etwas Schwung herrlich hin und her schaukeln, einfach um Spaß zu haben.

Natürlich ist sie aber eigentlich für dein Liebesspiel vorgesehen. Du kannst sitzende oder leicht liegende Positionen einnehmen. Zudem bietet sich die Matte auch gut an, um sich oral verwöhnen zu lassen. Es ist ein perfektes Anfängermodell, da du keinerlei Beweglichkeit oder Biegsamkeit aufweisen musst.

Slingbett

Das Slingbett ist ähnlich wie die Slingmatte. Nur ist die Matte hier eben größer. Es gibt die Möglichkeit der Türrahmenbefestigung, aber auch der Deckenmontage. Es ist eine überaus stabile Sexschaukel, die einen hohen Komfort bietet.

Der Schwung bleibt natürlich trotzdem nicht aus. Es ist ein sehr gutes Modell, das Spaß und Freude bringt. Du kannst sie in zahlreichen liegenden Positionen nutzen. Es geht aber auch im Sitzen ganz gut. Das Obermaterial von Mattenschaukeln lässt sich einfach reinigen. Es ist also auch eine sehr hygienische Angelegenheit.

Liebesschaukel Tipps

Welche Liebesschaukel für dich am Besten ist, kannst nur die selber wissen, Ein paar Tipps haben wir dennoch für dich. Achte beim Kauf darauf, welches Zubehör dabei ist. Ist alles für die Montage inklusive oder muss etwas dazugekauft werden. Gibt es gegebenenfalls Austausch- oder Ersatzteile?
Ist das ausgesuchte Modell wirklich für dich geeignet? Du musst entscheiden, ob du leicht akrobatisch veranlagt bist oder doch eher der unbewegliche Typ bist. Für bewegliche Nutzer ist die Slingschaukel, also der Sitzsling gut geeignet. Für alle anderen kommt eher eine Mattenschaukel infrage.

Liebesschaukel für Anfänger

Anfänger sollten es ruhig und langsam angehen. Es ist zu empfehlen erstmal alles etwas kleiner und einfacher zu halten. Zum Beginn ist die Slingmatte sehr zu empfehlen. Du kannst dich im Sitzen ausprobieren, aber auch im Liegen. Solltest du dich doch direkt für den Sitzsling entscheiden, ist es zu empfehlen sich vorher etwas zu dehnen.

Mach dich beweglich, wärme dich ein wenig auf. Denn die Slings sind beweglich und der Körper kann schnell mal in eine unbequeme Position rutschen. Zerrungen sollten ja schließlich vermieden werden. Also etwas aufwärmen und dann ran an den Schaukelspaß.

Zuletzt angesehen