Das Spiel mit dem Keuschheitskäfig - zwischen Unterwerfung und Lust

Der Keuschheitskäfig ist ein Sextoy aus dem BDSM-Bereich, welcher in vielen verschiedenen Formen und Varianten angeboten wird. Die Keuschhaltung kann dabei aus verschiedenen Gründen erfolgen.

Wichtig ist, dass sich sowohl der Mann als auch die Frau darüber im Klaren sind, wie weit das Spiel mit der Keuschhaltung gehen soll und welche Verantwortung unter anderem auf der aktiven Partnerin bei diesem Spiel lastet.

Der Keuschheitskäfig und die Gründe ihn zu tragen

Für die Keuschhaltung gibt es verschiedene Gründe. Zum einen kann es Teil des Machtspiels zwischen Domina und Sub sein, bei welcher die Domina unter anderem auch die Erektion des Sub vollständig unter Kontrolle haben möchte. Der Mann ist nicht in der Lage sich sexuelle Erleichterung zu verschaffen und dabei auf die Domina angewiesen.

Doch viele Paare nutzen die Keuschhaltung auch, damit der Mann sich stärker auf die weniger sexuellen Teile der Beziehung konzentriert und insgesamt ein wenig von seinem Sexualtrieb verliert. Es kann vor allem bei lang andauernden Beziehungen durch die Keuschhaltung eine ganz neue Form der Harmonie eintreten.

Die natürlichen Körperfunktionen und die Keuschhaltung

Keuschheitskäfige sind in vielen verschiedenen Größen, Bauformen und Materialien erhältlich. Allen Keuschheitskäfigen gemein ist, dass diese so gestaltet sind, dass der Mann problemlos auch mit dem Käfig urinieren kann und die Käfige so eng gestaltet sind, dass eine vollständige Erektion des Mannes verhindert wird. Zudem sind die meisten Keuschheitskäfige so gestaltet, dass diese unauffällig unter der Kleidung getragen werden können.

Die Hygiene: Ein wichtiger Faktor bei Keuschheitskäfigen

Da die Käfige rund um die Uhr getragen werden und mit Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen, müssen diese regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Das gilt auch für das beste Stück des Mannes, welches im Käfig ebenfalls nicht ausreichend gut gesäubert werden kann.

Häufig übernimmt die Domina die Reinigung oder überwacht diese umfassend, damit der Mann die Gelegenheit nicht nutzt, sich sexuell zu befriedigen. Wenn Du als aktive Dame ein solches Spiel mit Deinem Partner auslebst, musst Du unbedingt auf die Hygiene und die Sauberkeit achten. Nur so habt Ihr beide lange Zeit Freude an diesem Spiel.

Keuschheitskaefig-Keuschhaltung

Sexuelle Lust und der Keuschheitskäfig

Natürlich handelt es sich bei der Keuschhaltung durchaus auch um ein sexuelles Spiel. Allerdings wird von vielen aktiven Damen der Fokus weg vom reinen Sex und der klassischen Lustbefriedigung gelenkt. Im Rahmen der Erziehung soll der Penis des Mannes bei dessen Lustgewinn eine möglichst geringe Rolle spielen.

Viele Herrinnen melken ihren keuschen Sub aus diesem Grund beispielsweise über die Prostata ab, um die Samenflüssigkeit austreten zu lassen, ohne einen echten Höhepunkt zu erlauben. Doch auch ein Handjob, Blowjob oder echter Sex kommen dazu natürlich in Frage, wenn Du dies so wünscht. Wie Du das Spiel mit Deinem Partner ausgestaltest, müsst Ihr immer noch zu zweit entscheiden und unter Euch ausmachen.

Vielleicht auch interessant?
BDSM Geschichten: Ein Ehesklave in der Sexhölle BDSM Geschichten: Ein Ehesklave in der Sexhölle
Keuschhaltung ist eine prickelnde Sache, aber sie kann schnell zu einer regelrechten Sexhölle werden. Eine Sexhölle, die ich hasse und zugleich über alles...
Wie funktioniert eine Zwangsentsamung mittels Prostata melken? Wie funktioniert eine Zwangsentsamung mittels Prostata melken?
Die Zwangsentsamung wird von vielen Männern als äußerst demütigend empfunden und aus diesem Grund vor allem im BDSM-Bereich vielfältig eingesetzt. Die...
Das Spiel mit dem Keuschheitskäfig - zwischen Unterwerfung und Lust Das Spiel mit dem Keuschheitskäfig - zwischen Unterwerfung und...
Die Keuschhaltung kann dabei aus verschiedenen Gründen erfolgen. Wichtig ist, dass sich sowohl der Mann als auch die Frau darüber im Klaren sind, wie weit...
So wird der Blowjob richtig gut! So wird der Blowjob richtig gut!
Der perfekte Blowjob will gekonnt sein. Penis in den Mund nehmen alleine reicht da nicht. Du musst schon etwas mehr zu bieten haben. Zungen- und Lippenspiel...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.