Was sind Melkspiele?

Melkspiele können in zwei unterschiedlichen Zusammenhängen betrachtet werden.

Erste Variante der Melkspiele

Bei der ersten Variante geht es vor allem um die Laktation der weiblichen Brust und den verschiedenen Handlungen, aus denen beim Gewinn der Milch sexuelle Erregung ausgelöst wird.

Viel häufiger finden sich Melkspiele jedoch im BDSM-Kontext. Hier wird der devote und passive Mann im Rahmen verschiedener Melkspiele von der aktiven Dame oder dem aktiven Herrn abgemolken, ohne dass hierbei die sexuelle Erfüllung des Sklaven im Mittelpunkt stehen muss.

So kann beispielsweise ein gefesselter Sklave mehrfach durch die Stimulation per Hand abgemolken werden, ohne dass hierbei ein deutlicher sexueller Kontext vorliegen muss.

Zweite Variante

Bei der anderen Variante der Melkspiele wird der Penis des Sklaven überhaupt nicht beachtet. Diese Form wird in der Regel dann angewandt, wenn der Sklave beispielsweise mittels eines Keuschheitskäfigs keusch gehalten wird, aber dennoch ein Abmelken des Spermas aufgrund gesundheitlicher Vorzüge gewünscht wird.

Den Sklaven per Hand abzumelken oder diesen sich sogar selber zum Orgasmus bringen zu lassen ist in einem solchen Fall oftmals weder wünschenswert noch erstrebenswert. In einem solchen Fall geschieht das Abmelken des Sklaven über die Prostata.

Zu diesem Zweck werden dem Sklaven bei den Melkspielen ein oder zwei Finger in den Anus eingeführt, welche die Prostata so lange stimulieren und reizen, bis die Samenflüssigkeit austritt. Bei diesen Melkspielen empfindet der Sklave keine sexuelle Erfüllung, da nicht einmal das Glied des Sklaven für den Erguss erigiert sein muss.

Auch mittels verschiedener Prostata-Massage-Toys lassen sich diese beliebten Formen der Melkspiele optimal einleiten und durchführen.                               

Vielleicht auch interessant?
Wie funktioniert eine Zwangsentsamung mittels Prostata melken? Wie funktioniert eine Zwangsentsamung mittels Prostata melken?
Die Zwangsentsamung wird von vielen Männern als äußerst demütigend empfunden und aus diesem Grund vor allem im BDSM-Bereich vielfältig eingesetzt. Die...
Unsere Anleitung: Handjob-Varianten für jede Gelegenheit Unsere Anleitung: Handjob-Varianten für jede Gelegenheit
Ob alleine oder mit dem Partner. Sich intensiv um das beste Stück des Mannes zu kümmern ist enorm befriedigend und fühlt sich sehr intensiv an. Doch der...
BDSM Geschichten: Eine Woche mit Tease & Denial - ich erlaube ihm zu kommen! BDSM Geschichten: Eine Woche mit Tease & Denial - ich erlaube...
Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren verheiratet. Man sollte meinen, dass das Sexleben im Laufe der Zeit eingeschlafen ist. Dem ist aber nicht so. Und...
Tease & Denial - Du kommst, wenn ich es sage! Tease & Denial - Du kommst, wenn ich es sage!
Tease & Denial ist eine sehr beliebte Sexpraktik, an die sich auch Anfänger heranwagen können. Mit Tease & Denial kannst Du einen Fetisch ausleben und diesen...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Bei uns begonnen die Melkspiele, als ich schwanger war. Der Milcheinschuss kam bei mir sehr früh. Meinen Mann hat es gefreut. Er klaute dem Baby sozusagen die Muttermilch. Aber ich produzierte ja reichlich davon. Durch regelmäßige Brustmassage und richtigen Saugspielen schossen die Milchhormone nur so ein. Meine Tochter ist bereits aus dem Milchalter raus. Gemolken wird bei uns aber immer noch! Ich würde auch gerne mal meinen Mann melken, aber das ist leider nicht so seins.