BDSM Strafbock aus Edelstahl

Darauf solltest Du beim Kauf eines Strafbocks achten

Wenn Du Dich für einen eigenen Strafbock entscheidest, so bietet Dir dies viele neue Möglichkeiten. Eine wichtige Rolle spielt vor allem Dein persönlicher Background. Wenn Du den Strafbock gewerblich nutzen möchtest, hast Du in der Regel einen Raum, in welchem Du den Strafbock problemlos aufstellen kannst. Bei einem privat genutzten Strafbock spielt oftmals der Platzbedarf des Strafbocks eine wichtige Rolle. Denn nicht jeder verfügt über ausreichend Platz, um den Strafbock dauerhaft aufgebaut zu haben. Wer sich einen eigenen BDSM-Raum leisten kann, muss weniger auf die platzsparende Aufbewahrungsmöglichkeit achten als derjenige, welcher den Strafbock nur zu den einzelnen Sessions aufbauen und diesen anschließend wieder sicher verstauen muss.

Wichtig ist in jedem Fall eine robuste Ausführung. Denn Du solltest immer überlegen, dass in vielen Spielen die Gegenwehr des Sub geradezu erwartet wird. Vor allem, wenn Du mit kräftigen Menschen spielst, können diese in solchen Situationen schnell billige und schlecht verarbeitete Strafböcke beschädigen. Dies ist insofern ein Problem, als dass Du plötzlich verschiedene Funktionen und Möglichkeiten des Strafbocks kaum noch nutzen kannst, weil das Material ermüdet oder vollständig verbogen ist. Achte also besonders auf eine sehr gute Materialauswahl. Edelstahl hat sich hierbei besonders bewährt, da sich dieses Material durch reine Kraftanstrengung nicht verbiegen oder verändern lässt. Die einzelnen Verbindungen und Verschraubungen an Deinem Strafbock sollten ebenfalls hochwertig ausgeführt und einfach zu bedienen sein. Was bringt Dir ein hochwertiger Strafbock, welchen Du nur unter großen Mühen verändern oder verstellen kannst. Gut zugängliche Stellschrauben und Stellmöglichkeiten bieten Dir auch während einer Session viele Möglichkeiten, um den Strafbock unterschiedlich nutzen zu können. Darüber hinaus ist das Material Edelstahl enorm haltbar. Wenn Du Dich für ein solches BDSM-Möbelstück entscheidest, kannst Du den Strafbock über viele Jahre hinweg problemlos einsetzen. Darüber hinaus spielt bei einem solchen Gerät auch die Optik eine wichtige Rolle. Mit einem Strafbock aus Edelstahl hast Du ein BDSM-Möbel, welches sich in jede BDSM-Umgebung hervorragend einfügt und das Ambiente oftmals maßgeblich beeinflusst.
Auch die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten für Fesselungen und weitere BDSM-Utensilien sind ein wichtiger Faktor. Denn diese sorgen für die hohe Flexibilität eines Strafbocks und können in vielen Spielsessions eine ganz besondere Bedeutung erlangen. Schließlich profitiert ein hochwertiger Strafbock von seiner Flexibilität und seinen vielen Möglichkeiten. Je mehr Optionen Dir zur Verfügung stehen und je einfacher diese in die unterschiedlichen Spiele einzubauen sind, umso mehr Freude wirst Du an Deinem Strafbock haben.
Darüber hinaus solltest Du auch die hygienischen Gesichtspunkte nicht außer Acht lassen. Vor allem dann, wenn Du mit verschiedenen Spielpartnern den Strafbock benutzen möchtest, sollten alle Teile des Strafbocks einfach zu reinigen und zu desinfizieren sein. Hochwertige Polsterungen und eine nicht zu stark verwinkelte Verarbeitung erlauben Dir eine schnelle und unkomplizierte Reinigung vor und nach jeder Session. Somit kannst Du Deinen Spielpartnern eine hohe Sicherheit bieten und selber befreit und ohne Bedenken mit dem Strafbock spielen. Schließlich kann es gut sein, dass Du den Strafbock mit den verschiedensten Menschen ausprobieren möchtest. Da hier auch Körperflüssigkeiten fließen können, ist eine gründliche Reinigung in jedem Fall wichtig. Ein guter und hochwertiger Strafbock erlaubt es Dir, dieses schnell und einfach zu erledigen.

Genieße die verschiedenen Spiele mit Deinen Spielpartnern, welche ebenfalls vom Strafbock nicht genug bekommen werden.

Darauf solltest Du beim Kauf eines Strafbocks achten Wenn Du Dich für einen eigenen Strafbock entscheidest, so bietet Dir dies viele neue Möglichkeiten. Eine wichtige Rolle spielt vor allem Dein... mehr erfahren »
Fenster schließen
BDSM Strafbock aus Edelstahl

Darauf solltest Du beim Kauf eines Strafbocks achten

Wenn Du Dich für einen eigenen Strafbock entscheidest, so bietet Dir dies viele neue Möglichkeiten. Eine wichtige Rolle spielt vor allem Dein persönlicher Background. Wenn Du den Strafbock gewerblich nutzen möchtest, hast Du in der Regel einen Raum, in welchem Du den Strafbock problemlos aufstellen kannst. Bei einem privat genutzten Strafbock spielt oftmals der Platzbedarf des Strafbocks eine wichtige Rolle. Denn nicht jeder verfügt über ausreichend Platz, um den Strafbock dauerhaft aufgebaut zu haben. Wer sich einen eigenen BDSM-Raum leisten kann, muss weniger auf die platzsparende Aufbewahrungsmöglichkeit achten als derjenige, welcher den Strafbock nur zu den einzelnen Sessions aufbauen und diesen anschließend wieder sicher verstauen muss.

Wichtig ist in jedem Fall eine robuste Ausführung. Denn Du solltest immer überlegen, dass in vielen Spielen die Gegenwehr des Sub geradezu erwartet wird. Vor allem, wenn Du mit kräftigen Menschen spielst, können diese in solchen Situationen schnell billige und schlecht verarbeitete Strafböcke beschädigen. Dies ist insofern ein Problem, als dass Du plötzlich verschiedene Funktionen und Möglichkeiten des Strafbocks kaum noch nutzen kannst, weil das Material ermüdet oder vollständig verbogen ist. Achte also besonders auf eine sehr gute Materialauswahl. Edelstahl hat sich hierbei besonders bewährt, da sich dieses Material durch reine Kraftanstrengung nicht verbiegen oder verändern lässt. Die einzelnen Verbindungen und Verschraubungen an Deinem Strafbock sollten ebenfalls hochwertig ausgeführt und einfach zu bedienen sein. Was bringt Dir ein hochwertiger Strafbock, welchen Du nur unter großen Mühen verändern oder verstellen kannst. Gut zugängliche Stellschrauben und Stellmöglichkeiten bieten Dir auch während einer Session viele Möglichkeiten, um den Strafbock unterschiedlich nutzen zu können. Darüber hinaus ist das Material Edelstahl enorm haltbar. Wenn Du Dich für ein solches BDSM-Möbelstück entscheidest, kannst Du den Strafbock über viele Jahre hinweg problemlos einsetzen. Darüber hinaus spielt bei einem solchen Gerät auch die Optik eine wichtige Rolle. Mit einem Strafbock aus Edelstahl hast Du ein BDSM-Möbel, welches sich in jede BDSM-Umgebung hervorragend einfügt und das Ambiente oftmals maßgeblich beeinflusst.
Auch die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten für Fesselungen und weitere BDSM-Utensilien sind ein wichtiger Faktor. Denn diese sorgen für die hohe Flexibilität eines Strafbocks und können in vielen Spielsessions eine ganz besondere Bedeutung erlangen. Schließlich profitiert ein hochwertiger Strafbock von seiner Flexibilität und seinen vielen Möglichkeiten. Je mehr Optionen Dir zur Verfügung stehen und je einfacher diese in die unterschiedlichen Spiele einzubauen sind, umso mehr Freude wirst Du an Deinem Strafbock haben.
Darüber hinaus solltest Du auch die hygienischen Gesichtspunkte nicht außer Acht lassen. Vor allem dann, wenn Du mit verschiedenen Spielpartnern den Strafbock benutzen möchtest, sollten alle Teile des Strafbocks einfach zu reinigen und zu desinfizieren sein. Hochwertige Polsterungen und eine nicht zu stark verwinkelte Verarbeitung erlauben Dir eine schnelle und unkomplizierte Reinigung vor und nach jeder Session. Somit kannst Du Deinen Spielpartnern eine hohe Sicherheit bieten und selber befreit und ohne Bedenken mit dem Strafbock spielen. Schließlich kann es gut sein, dass Du den Strafbock mit den verschiedensten Menschen ausprobieren möchtest. Da hier auch Körperflüssigkeiten fließen können, ist eine gründliche Reinigung in jedem Fall wichtig. Ein guter und hochwertiger Strafbock erlaubt es Dir, dieses schnell und einfach zu erledigen.

Genieße die verschiedenen Spiele mit Deinen Spielpartnern, welche ebenfalls vom Strafbock nicht genug bekommen werden.

Zuletzt angesehen
Bodenpranger Ratgeber: Alle wichtigen...

Bodenpranger bieten Dir viele Möglichkeiten gemeinsam mit Deinem Partner oder Deiner Partnerin... [mehr]

Der Penisring Ratgeber

Immer mehr Männer und Paare nutzen Penisringe, um den Sex schöner zu gestalten und mehr Spaß an... [mehr]

Mehr schaffen mit einer Penispumpe

So läuft das Training ab Wie beim Sport gibt es auch beim Penistraining drei aufeinander... [mehr]

Analplugs: Gut oder schädlich für den...

Immer wieder hört man von Horrorgeschichten, in denen Trägern von Analplugs mit Stuhlinkontinenz... [mehr]

Der Blowjob-Ratgeber - Der beste Blowjob...

Wir zeigen Dir in unserem Blowjob Ratgeber, was ein Blowjob ist, worauf Du beim Blowjob besonders... [mehr]

Das richtige Gewicht des Ballstretchers

Herstellungs technisch gibt es kaum Gewichtsgrenzen. Grenzen liegen eher im körperlichen Bereich... [mehr]

Die erfolgreiche Kitzler Massage - Der...

Eine Kitzler Massage ist eine wundervolle Art Deine Partnerin zu verwöhnen. Schließlich bedeutet... [mehr]

Der Strafbock

Der Strafbock: Lustvolles Möbelstück in vielen Variationen [mehr]

10 Sexspiele für mehr Spaß im Bett

Sex macht Spaß, schüttet Glückshormone aus und ist wichtig für eine gesunde Beziehung. Dennoch... [mehr]

Eine Fickmaschine für den privaten und...

Sowohl in privaten Schlafzimmern, als auch in vielen BDSM-Studios kommt die Gigolo Fickmaschine... [mehr]