Ein echter Cuckold schluckt Sperma! - Eigenes Sperma probieren!

So gut wie jedem Mann geht es mal durch den Kopf, wie wohl das eigene Sperma schmeckt. Wenn die Lust erstmal richtig da ist, ist oft auch der Drang Sperma zu kosten mit dabei. Oftmals verschwindet dieser Wille aber auch ganz schnell wieder.

Spätestens dann, wenn die Ladung abgespritzt ist. Die Sexlust ist weg, der Mann vollends befriedigt und das Sperma ist ihm dann egal. Manchmal entsteht sogar eine Art Ekel oder Scheu vor dem eigenen Liebessaft. Es gibt aber Möglichkeiten, diese zu verlieren.

Eigenes Sperma schlucken kann auch ein Anfänger

Zunächst solltest du wissen, dass jeder Sperma schlucken kann. Auch wenn du in diese Richtung ein totaler Anfänger bist, kannst du dich überwinden, dich herantasten und lernen dein Sperma zu lieben und regelrecht heiß darauf zu werden. Wichtig ist, dass du dich nicht gleich wild hineinstürzt.

Nimm dir Zeit und passe eine möglichst gute mentale Phase deines Selbst ab. Nur wenn du dich wirklich selber magst, kannst du auch eine Säfte lieben. Und dann solltest du dich auch erst langsam mit dem Gedanken anfreunden.

Bilder und Videos helfen dir

Bilder und Videos, auf denen Sperma zu sehen ist, sind tolle Helfer, um dich an den Gedanken zu gewöhnen. Du schaust gerne Pornos? Na dann hast du schon die perfekte Grundlage geschaffen. Suche gezielt nach Pornos, in denen Männer Sperma schlucken, sei es ihr eigenes oder gar Fremdsperma.

Du musst dabei keinesfalls nach Schwulenpornos gucken. Gib einfach Cuckoldvideos ein und schon bist du in der richtigen Sparte. Aber auch Creampie, Bukkake oder Cumeating sind perfekte Stichworte.
Versuche vielfältige Videos und Bilder zu finden, damit dein Gehirn viele verschiedene Eindrücke aufnehmen kann.

Geile Videos

Am besten schaust du dir solche Videos und Bilder genau dann an, wenn du gerade so richtig geil bist. Dann verbindet dein Gehirn das Gesehene schnell mit einem positiven Effekt.

Das wohl Wichtigste was dein Gehirn wissen muss ist, dass Sperma schlucken nichts mit Homosexualität zu tun hat und auch nichts Perverses ist. Es ist ein Teil von dir, was du da kosten möchtest. Frauen probieren auch ihre eigenen Säfte und tun dies, als wäre es ganz selbstverständlich.

Nutze das Precum (Sehnsuchtstropfen)

Wenn du schon etwas längere Zeit scharf bist, kommt es in der Regel zum sogenannten Sehnsuchtstropfen. Dies ist das Precum. Es handelt sich dabei um eine sehr gleitfähige Flüssigkeit, die du gut mit den Fingern aufnehmen kannst. Es ist ein tatsächlich sehr süßer Tropfen, der dir schmecken wird.

Nutze ihn, um dich auf deine Körpersäfte vorzubereiten. Koste ihn und das jedes Mal!


Das Precum kannst du gut fördern, wenn du die Start-Stop-Technik anwendest.

Lass deinen Penis richtig hart werden, mach dich mega geil und dann lasse es wieder abflauen, Mach das ein paar Mal, damit du dir immer schön das Precum sichern kannst. Zudem ist es auch eine spitzen Vorbereitung, wenn du planst, ein Cuckold zu werden. Denn ruinierte Orgasmen sind dann definitiv die besten Orgasmen und sehr ersehnenswert.

Wenn du den Sehnsuchtstropfen genießt, hast du einen großen Schritt geschafft. Die Scheu vor dem eigenen Körpersaft ist damit schon fast abgelegt. Jedoch schmeckt das eigentliche Sperma anders als das Precum.

Mache dein eigenes Sperma schmackhaft durch Ernährungsänderung

Sperma schmeckt immer unterschiedlich. Alles, was du isst und trinkst, wirkt sich auf dein Sperma aus. Wenn du viel rauchst und Alkohol konsumierst, sieht dein Sperma zum einen nicht schön aus und schmeckt dann auch nicht gut.

Du kannst dafür sorgen, dass dein Liebessaft schön süß schmeckt und zumindest ein bisschen an den Geschmack des Precum heranreicht. Viel Obst ist das Zaubermittel. Insbesondere süße Früchte wie Ananas oder Mango lassen deinen Saft ersüßen.

Dies kannst du in Form von frischen Früchten oder auch als Saft zu dir nehmen. Entscheidest du dich für Saft, nimm immer Direktsaft, damit da auch wirklich viel der ausgesuchten Frucht enthalten ist.
Damit dein eigenes Sperma geschmeidig und vor allem richtig spritzfähig ist, sind mindestens zwei Liter trinken am Tag Grundvoraussetzung. Greife dazu am besten zu Wasser. Mit Kaffee und Co ruinierst du wieder den Geschmack.

Darauf solltest du verzichten

Verzichten solltest du auf Dinge wie Zwiebeln, Knoblauch, Spargel und rotes Fleisch. Lass das Fast Food liegen und tausche es gegen gesundes Gemüse und Geflügelfleisch ein. Versuche dies zunächst für eine Woche. Du wirst sehen, dass diese bereits ausreicht, um den Geschmack deines Körpersaftes zu verändern.

Behalte die gesunde Ernährung bei und dein eigenes Sperma wird dir dauerhaft munden. Zudem wirst du auch allgemein etwas fitter werden. Nimm auch eiweishaltige Kost zu dir, diese steigert die Spermaqualität. Der gute alte Spruch "Eier tun der Mama gut, wenn sie Papa essen tut", kommt schließlich nicht von irgendwo her ...

Das Spermaschlucktraining

Nutze verschiedene Möglichkeiten um mit dir, deinem Penis, dem Orgasmus und dem Sperma zu spielen. Ruiniere deinen Orgasmus. Setze dir eine bestimmte Zeitspanne (nicht zu kurz), in der du beim Wichsen nicht kommen darfst. Dann leg los, bis du kurz vor dem Orgasmus stehst.

Du merkst, wenn du soweit bist. Dann lass schnell beziehungsweise sofort von dir ab. Zögere kein Bisschen, sonst spritzt du ungewollt ab. Du lockst damit das Vorsperma also das Precum hervor. Genieße seinen Geschmack! Wiederhole das ganze mehrere Male, bis du dein Zeitlimit erreicht hast.

Wiederhole das Training

Es sollte dir ruhig drei bis fünf Mal gelingen. Wichtig lege dir eine dunkle Schale, Tasse, Teller oder Ähnliches bereit, denn dein Sperma wirfst du nicht einfach weg! Es werden nun keine saugfähigen Hilfsmittel mehr zum Spermaauffangen verwendet. Nutze immer etwas, wo du dein eigenes Sperma gut sehen und betrachten kannst.

Mache dich mit deinem Körpergut vertraut, spiele damit herum. Mit dem ruinierten Orgasmus steigerst du deine Lust immer mehr, so bist du dann irgendwann richtig gierig das Ganze zu schlucken und nicht mehr nur den Vorsaft.

In den Mund spritzen

Wenn du möchtest, kannst du dir aber auch selber in den Mund spritzen. Es erfordert etwas Beweglichkeit, da du die Kniee über, beziehungsweise neben den Kopf bekommen musst. Ab in die Rückenlage, die tolle Yogakerzenstellung eingenommen und die Beine dann einfach in Kopfrichtung umklappen lassen.

Da die Lust aufs eigene Sperma meist mit dem Orgasmus oder spätestens danach verschwindet, musst du direkt in den Mund spritzen oder für den Anfang nach spätestens 10 Sekunden. So kannst du dir gar keine Zeit lassen darüber nachzudenken und tust es einfach. Wenn du abspritzt, ist es bereits zu spät die Meinung zu ändern, denn so schnell kommst du aus eben genannter Stellung nicht mehr heraus.

Dominater Partner

Wenn du eine tolle Partnerin an deiner Seite hast, gibt es eine sehr angenehme Variante das eigene Sperma zu schlucken. Sie sollte eine gewisse Dominanz besitzen. Mit dieser kann sie dich nach dem Sex dazu bringen, ihre Muschi sauber zu lecken.

Sicher leckst du sie vor dem Sex gerne in Exstase. Nun möchte sie von dir aber sauber gemacht werden. Nicht mit einem Tuch, sondern mit deiner Zunge. Mit sanftem Zwang kann sie dich dazu bringen und schon kostest du deinen eigenen Saft.

Übung macht den Meister

Hast du es einmal geschafft, gelingt es dir auch immer wieder dein eigenes Sperma zu schlucken. Nutze jede mögliche Gelegenheit, dich mit deinem Liebessaft zu befassen und es zu genießen. Bereits nach recht kurzer Zeit wird es zur puren Gewohnheit, dass du dein Sperma isst. Wer weiß, vielleicht bekommst du dann ja auch Lust mal fremdes Sperma zu probieren. Und immer daran denken, Übung macht den Meister.

Tags: dreier
Vielleicht auch interessant?
 Erziehung zum Cuckold - so gehst du es richtig an Erziehung zum Cuckold - so gehst du es richtig an
Wenn du planst, deinen Partner zum Cuckold zu erziehen, dann musst du es von Anfang an richtig angehen. Wenn sich Fehler einschleichen, kann dein Vorhaben...
Passende Artikel
Gleitgel Künstliches Sperma Gleitgel Künstliches Sperma
Inhalt 0.125 Liter (79,60 € / 1 Liter)
9,95 €
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Eine schöne Variante ist auch, in einen Pariser zu spritzen und dann die Sauce so zu geniessen!