BDSM Geschichten: Ein Ehesklave in der Sexhölle

Keuschhaltung ist eine prickelnde Sache, aber sie kann schnell zu einer regelrechten Sexhölle werden. Eine Sexhölle, die ich hasse und zugleich über alles Liebe. Meine Frau hat mich vollends in der Hand. Sie hat die absolute Macht über mich!

Zu sanft, um wirklich geil zu sein

Als ich meine Frau damals kennenlernte, war Sie nicht nur hübsch und schlau, sondern die Sanftheit in Person. Sie war zärtlich, liebevoll und fürsorglich. Der Sex mit ihr war der Hammer. Sie konnte Streicheln, das mir jede einzelne Hautpore kribbelte. Die Zärtlichkeiten konnte ich in diesem Ausmaß gar nicht zurückgeben. Aber wie es im Leben eben so ist, die ständige Sanftheit nervt irgendwann. Das was wir hatten grenze schon an Blümchensex.

Nicht mal ein kleiner Klaps auf den Hintern machte sie an. Dabei würde ich ihr so gerne mal den Po versohlen. Was spricht denn schon gegen leichten Sadomaso im Bett? Ich schlug ihr das vor und sie lehnte ab. Kein Wunder also, dass ich irgendwann begonnen habe sie zu betrügen. Meine Liebe zu ihr blieb nach wie vor. Sexuell brauchte ich aber einfach mal was Anderes.

Domina-3

Femdom ohne Grenzen

Wisst ihr was Femdom ist? Dies bedeutet grenzenlose Möglichkeiten mit einer Frau. Zumindest dann, wenn du dich gerne dominieren lässt. In meiner Affäre fand ich schnell heraus, dass ich lieber einstecke, anstatt auszuteilen. Meine Affäre war eine kleine geile Latexdomina mit Peitsche, Overknees und jede Menge BDSM Toys. Als ich sie das erste Mal aufsuchte, ging es direkt zur Sache. Sie hatte ihren grazilen Körper bereits in ein Latexsuit gesteckt. Sie hatte die Haare streng zurückgeknotet, und ließ eine Peitsche laut durch die Stille knallen.

Automatisch sank ich direkt vor ihr auf die Knie. Sie drückte mein Gesicht in ihren Schritt und sagte, dass ich voll und ganz ihr gehöre. Ich nuschelte, dass ich aber auch noch eine Ehefrau habe. Schließlich wollte ich diese nicht verlassen. Meine Domina lachte herzhaft und holte einen Strapon hervor. Sie zwang mich auf einen Strafbock und nahm mich kraftvoll von hinten. Sie zeigte mir, dass ich zu gehorchen habe und sie keinen Widerspruch duldete. Ich suchte die Frau immer wieder auf, bis meine Frau es herausfand. ...

 Strafbock aus Edelstahl BDSM optional mit Fickmaschine
Der Strafbock Premium: Exklusive Leistung für...
Der Strafbock Premium überzeugt als SM-Möbel sowohl durch seine hohe Stabilität als auch durch seinen hohen Komfort. Der Strafbock wird aus hochwertigem Edelstahl hergestellt und ist bei Bedarf jederzeit zerlegbar. Somit lässt sich der Strafbock Premium bei Nichtgebrauch einfach und unauffällig verstauen. Dank der bremsbaren Rollen kann der Strafbock auch im aufgebauten...
890,00 € *

Vom Blümchensex zum Extreme BDSM

Meine Frau ist ein schlaues Mädchen. Sie merkt schnell, wenn irgendetwas ist. So bemerkte sie auch eine Veränderung an mir. Eine Veränderung, die ihr nicht gefiel. Ich kam immer häufiger mit Striemen nach Hause und hatte nicht mehr sonderlich Lust auf Sex mit ihr. Sie brachte mich schnell dazu, alles zu gestehen.

Entweder ich gestand meine Affäre oder sie würde mich direkt verlassen. Ich liebte meine Silke doch so sehr. Verlieren wollte ich sie nicht. So beichtete ich ihr mein Verhältnis und machte ihr deutlich, dass ich auf Sadomaso stehe. Meine Frau weinte nicht. Sie lachte nicht und sie schimpfte auch nicht. Sie sah mich einfach nur etwas nachdenklich an. Der restliche Tag verlief, als wäre nichts gewesen. Ich glaubte, sie hatte nicht begriffen, was ich ihr erzählte.

Domina-2

Bereits am nächsten Tag bekam ich zu spüren, dass ich mich irrte!
Ganz brav kam ich direkt nach der Arbeit nach Hause. Ich hatte nicht vor so schnell wieder zu meiner geilen Domina zu gehen. Ich musste erstmal mein Eheleben klären. Kaum trat sich durch die Tür, zerrte meine Frau mir die Hosen herunter. Die Boxershorts rutschte direkt mit. Ich wusste nicht, wie mir geschah, und merkte nur, dass mich untenrum irgendwas einengte.

Mit den Worten: "Du bist allein mein Ehesklave" ließ sie mich stehen. Mitten im Flur mit heruntergelassenen Hosen und irgendetwas um meinem Geschlechtsteil. Ich schaute herunter und stellte erschrocken fest, dass mein bestes Stück in einem Peniskäfig steckte! Wie hatte sie das so schnell gemacht? Wie sollte ich je wieder pinkeln können? Was, wenn ich jetzt einen Ständer bekomme???


Ich zog meine Hosen wieder an und ging ins Schlafzimmer, in dem ich meine Silke vermutete. Ich sah sie nicht, als ich einen heftigen Schmerz auf dem Rücken spürte. Sie hatte mir einen derben Peitschenhieb verpasst. In Lack und Leder gehüllt stand sie nun hinter der Tür und grinste mich gehässig an. Vorbei war es mit Blümchensex. Jetzt stieg meine geile Ehefrau in das Leben mit extreme BDSM ein. Sie hatte sich mit der Thematik CBT befasst und wusste die Penis-Hodenfolter geschickt auszuüben.

Jede Woche schien sie sich mit ihren Methoden zu steigern. Die Hodenfolter ist inzwischen kaum noch zu ertragen. Und dennoch bin ich so süchtig nach ihr und dem was sie mit mir macht. Auch wenn ich mir ab und an den liebevollen Blümchensex mit ihr zurückwünsche.

Vielleicht auch interessant?
BDSM Geschichten: Klinikspiele - Wie mich meine Freundin zum Patienten machte BDSM Geschichten: Klinikspiele - Wie mich meine Freundin zum...
Meine Freundin Carla und ich waren seit knapp einem Jahr zusammen. Wir lebten noch in getrennten Wohnungen und sahen uns in der Regel nur am Wochenende, da...
BDSM Hodenfolter Geschichten: Aus den Erfahrungen einer Domina BDSM Hodenfolter Geschichten: Aus den Erfahrungen einer Domina
Als Domina bin ich in vielen Bereichen des BDSM bewandert und kann von vielen Erlebnissen berichten. Besonders mag ich den Bereich der Hodenfolter. Selbst...
BDSM Geschichten: Meine erste echte Bestrafung durch meinen Herrn BDSM Geschichten: Meine erste echte Bestrafung durch meinen...
Die Fesseln werden angelegt Dann endlich hielt mein Mann an und stoppte mich. Noch immer mit der Augenbinde auf den Augen stand ich da und wartete. ich...
BDSM Geschichten: Sieben Tage Sklavenerziehung BDSM Geschichten: Sieben Tage Sklavenerziehung
Ich habe einen neuen Sklaven. Noch weiß ich nicht, über wie viel Erfahrung dieser überhaupt verfügt. Zwar hatten wir bereits erste Kontakte, doch auf die...
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.