Die Kitzelfolter - ein Fetisch der immer mehr Anhänger findet

Die Kitzelfolter ist auch als Tickling bekannt. Somit ist klar, der Fetisch kommt aus dem Englischem beziehungsweise aus dem amerikanischen Raum. In den USA wird das Tickling schon lange ausgelebt. Bei vielen gehört es zum Sexalltag mit dazu. Doch auch bei uns, in Deutschland, findet die Kitzelfo

So zieht der Kitzelfetisch in deutsche Schlafzimmer ein

Der Kitzelfetisch ist bereits in zahlreichen Schlafzimmern heimisch. Oftmals wird er aber gar nicht als Fetisch erkannt. Es gibt immer wieder Situationen, wo Du vom Rumalbern zum Sex übergehst. Es sind ganz alltägliche Situationen, wo Du Dich mit Deinem Partner neckst, herumalberst und abkitzelst.

Vom Kitzeln gehen dann viele Paare ins Küssen über. Und zack, schon habt auch ihr einen kleinen Kitzelfetisch.
Das leichte Abkitzeln im Vorspiel, ist aber kein Vergleich zur Kitzelfolter. Die Kitzelfolter wird eher im BDSM Bereich ausgelebt.


Das Kitzeln als Folter

Wenn das Kitzeln zur Folter wird und es Dich total geil macht, dann hast Du einen Kitzelfetisch! In der BDSM Szene kannst Du die Kitzelfolter perfekt ausleben. Du kannst dich entweder so richtig abkitzeln lassen, oder Deinen Partner damit "foltern". In der Regel gehen Fesselspiele damit einher. Der eine Part wird gefesselt oder irgendwo angebunden und der andere Part legt Hand an und kitzelt fleißig.

Es gibt inzwischen zahlreiche Hilfsmittel, welche zur Kitzelfolter genutzt werden können. Beliebte Hilfsmittel sind natürlich Federn, Pinsel und Bürsten. Sogar Zahnbürsten können zum Einsatz kommen. Es gibt auch einige Vibratoren, welche zur Kitzelfolter mitgenutzt werden können. Wer es wirklich hart und demütigend mag, der nutzt weder Pinsel noch Feder.

Der Kitzelfetisch kann mit dem Besudelungsfetisch kombiniert werden. Hier kommen dann verschmutzte Gegenstände zum Einsatz. In diesem Fall kitzelst Du dann zum Beispiel mit Toilettenbürsten, welche nicht gerade neu sein müssen.


Was bringt die Kitzelfolter?

Wenn Dich das Kitzeln erregt, kannst Du damit sogar zum Höhepunkt gebracht werden. Manch einen erregt das Zuschauen oder das Abkitzeln eines Subs so sehr, dass es nichts weiter Bedarf, um einen Orgasmus zu bekommen. Doch Vorsicht, manch einer pinkelt auch mal ganz gerne los vor Lachen.

Hier sollte der Partner vorgewarnt werden. Stehst Du auf Sektspielchen, kann es aber eine klasse Kombination sein. Der Kitzelfetisch lässt sich mit zahlreichen weiteren Fetischen kombinieren.


Beliebte Körperstellen zum Kitzeln

Jeder Mensch hat seine besonderen Stellen, wo er überaus kitzelig ist. Am erfolgreichsten bist Du aber vermutlich, wenn Du dich an Fußsohlen und Achselhöhlen hältst. Auch die Rippenbögen und der Bauch sind sehr beliebt. Noch erotischer wird es aber im Bereich der Leisten. In der Leistengegend ist die Haut besonders zart und anfällig. Hier wird der Kitzelerfolg schon fast garantiert.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Als mein Mann damit das erste Mal ankam, wollte ich ihn erschlagen, da er wusste wie kitzelig ich bin. Letztlich war es aber absolut genial. Man muß halt alles mal ausprobieren. Bei Liebeskugeln war ich zu Beginn ebenfalls sehr skeptisch, Jetzt möchte ich sie nicht mehr misseb