Filter schließen
Filtern nach:

Analsex für Einsteiger: So gelingt der Analsex ohne Schmerzen

Analsex ist eine Bereicherung für Dein Sexleben. Schön das Du etwas neues ausprobieren willst.
In diesem umfangreichen Ratgeber werden wir versuchen Dich optimal auf darauf vorzubereiten.
Das erwartet Dich in diesem Ratgeber:


Analsex Vorbereitung

Der Schließmuskel ist prinzipiell von seinem Aufbau her nicht für den Verkehr konstruiert worden. Das bedeutet nicht, dass der Analverkehr nicht möglich ist, sondern nur, dass es einiger Übung bedarf, ehe der Analverkehr überhaupt möglich wird. Doch zunächst einmal zu den wichtigsten Fragen.


Analsex ErfahrungenFotolia_71081209_S5bbdc8cdb715b

Analsex ob Männer oder Frauen, homosexuell, heterosexuell oder bisexuell, aktiv oder passiv: Es gibt viele Menschen, welche den Analsex in all seinen Formen lieben und diese intime und besonders erregende Form der Sexualität regelmäßig praktizieren. Viele Menschen ohne bisherige Erfahrung in diesem Bereich werden von der Neugierde getrieben und sind gerne bereit, solche Spiele zumindest einmal auszuprobieren.


Was ist Analsex?

Die Definition von Analsex ist relativ einfach. Beim Analsex wird der Penis oder ein ähnliches Sextoy in den After des passiven Partners eingeführt und dort bewegt. Das klingt zunächst unspektakulär, ist für viele Menschen jedoch enorm erfüllend. Dies liegt an verschiedenen Gründen. Zum einen spielt beim Analverkehr das Vertrauen eine sehr große Rolle. Schließlich muss sich der passive Partner vollkommen entspannen können, um den Analverkehr zu genießen und ein Eindringen zu ermöglichen. Der aktive Partner profitiert beim Analverkehr vor allem von der großen Enge des Anus und der damit verbundenen Reibung.

Aktive Männer beschreiben den Analverkehr häufig als enorm intensiv und viel intensiver, als es beim Vaginalverkehr der Fall ist. Auch Frauen übernehmen gerne den aktiven Part und dringen mit Umschnall-Dildos - sogenannten Strap-Ons - in Ihre Partnerin oder Ihren Partner anal ein. Dies hat zwar beim aktiven Part keine körperliche Reizung zu Folge, aber das dominante Gefühl und die Intensität der Lust beim Partner kann enorme Lustgefühle auslösen.

Der passive Part beim Analverkehr - egal ob Mann oder Frau - kann den Analverkehr besonders intensiv genießen. Zum einen gibt es kaum einen Ort im Körper, an dem sich mehr Nervenenden konzentrieren als im Bereich des Afters. Reizungen und die Penetration können hier enorm starke Lustgefühle auslösen. Beim Mann kommt noch hinzu, dass durch den Analverkehr die Prostata gereizt werden kann, was einen direkten Höhepunkt ohne die Stimulation des Gliedes ermöglicht. Sowohl Frauen als auch Männer können allein durch den Analverkehr zum Höhepunkt gelangen oder sich während des Analverkehrs selber stimulieren und somit den Höhepunkt noch intensiver genießen.


Analsex Stellungen

Es gibt einige Stellungen, die sich besonders gut für den analen Sex eigenen. Diese Stellungen zeichnen sich zum einen durch die gute Zugänglichkeit des Anus aus, zum anderen sind diese aufgrund der Eindring-Position und der Kontrolle besonders angenehm. Hier wäre zum einen die klassische Hündchen--Stellung gemeint, bei welcher der passive Partner den Po in die Höhe reckt und den Kopf bequem auf den Armen ablegt. Der Schließmuskel ist offen zugänglich und in dieser Position enorm entspannt.

Auch die Reiter-Stellung eignet sich hervorragend für den Analverkehr und bietet vor allem die volle Kontrolle durch den passiven Part. Eindringtiefe und Geschwindigkeit lassen sich einfach und unkompliziert genau bestimmen. Auch die Löffelchen-Stellung kann für den Analverkehr hervorragend genutzt werden. Die vollkommene Entspannung und der intensive Körperkontakt erleichtern die Entspannung und bieten einen intensiven Genuss.


Erstes mal Analsex

Vor dem ersten Mal anal sollten beide Partner die Karten offen auf den Tisch legen. Denn eine gute und umfassende Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung in diesem Bereich. Es ist wichtig, dass beide Partner ein Interesse an dieser Form der Sexualität haben. Ein nur widerwilliges "dem Partner zuliebe" wird nur selten von Erfolg gekrönt sein. Vor allem Frauen haben oftmals enorme Vorbehalte gegen den Analverkehr, haben Angst vor Schmerzen oder empfinden diesen als unhygienisch.

Aus diesem Grund solltet Ihr Euch vor dem ersten Mal gründlich informieren und Euch vor allem in aller Ruhe vorbereiten. Denn mit Übung, Spaß und vor allem Lust an der Sache kann der erste Analverkehr bereits zu einem echten Highlight werden und sowohl den aktiven als auch den passiven Part mehr als nur befriedigen.

So findest Du das passende Gleitgel für den Analsex

Intensiver und intimer als Analsex ist kaum eine Variante der gegenseitigen Lust. Hier spielen nicht nur Vertrauen und Entspannung eine wichtige Rolle, sondern auch die Dehnungsfähigkeit des passiven Partners. Um den Analsex richtig und entspannt genießen zu können, ist der Gebrauch eines hochwertigen Gleitgels in jedem Fall anzuraten. Denn schließlich sollen beide Partner die Lust intensiv genießen können. Und dies geht nur, wenn die Hintertür des passiven Partners rutschig und bereit für den Eindringling ist.

 

Ein gutes Gleitgel ist Gold wert

Ob Mann auf Frau, Frau auf Mann, Mann auf Mann oder Frau auf Frau: In jeder dieser Kombinationen ist Analsex eine sehr intime und intensive Möglichkeit den Partner zu spüren und zu beglücken. Je besser das genutzte Gleitgel an diesen Einsatzbereich angepasst ist, umso leichter fällt der eigentliche Akt. Natürlich kannst Du auch normales Gleitgel nutzen, doch Gleitgel für den Analverkehr zeichnet sich oftmals durch seine ganz besonderen Eigenschaften aus.

Dank der großen Auswahl kannst Du nach und nach ein passendes Gleitgel ganz nach Deinem oder Eurem Geschmack finden. Denn jeder hat eigene Vorstellungen von Vorlieben, welche vom Analsex-Gleitgel abgedeckt werden sollte.

Welche Eigenschaften sind beim Gleitgel wichtig

Wenn Du ein gutes Gleitgel für den Analverkehr suchst, so solltest Du dich bereits frühzeitig von Gleitgelen auf Wasser-Basis verabschieden. Diese trocknen zu schnell aus und verlieren dann ihre guten Eigenschaften. Wenn dies mitten im Verkehr passiert, kann es schnell unangenehm bis schmerzhaft werden. Vor allem da eine neuerliche Befeuchtung mit Wasser in vielen dieser Situationen enorm schwierig ist.

Moderne Kombinationen auf Wasser-Silikonbasis hingegen sind deutlich besser geeignet und können für eine lang anhaltende Schmierung der Hintertür sorgen. Viele Menschen schwören vor allem auf besonders dickflüssige Gleitgele, da diese sich angenehmer auftragen lassen und somit für diese Spielereien beinahe ideal erscheinen.

 

Schonend für Toys und Kondome

Gute Gleitgele für den Analsex sind darüber hinaus schonend zu Deinen Toys und den gegebenenfalls genutzten Kondomen. Unabhängig von der Sicherheit sollte man beim Analsex ein Kondom verwenden, da dieses die Gleitfähigkeit in vielen Fällen noch verstärkt. Wenn das Gleitmittel jedoch das Kondom angreift oder es rissig macht, ist der manchmal notwendige Schutz dahin.

Achte daher besonders darauf, dass Dein gewähltes Gleitmittel optimal für den Einsatz mit Kondomen geeignet ist. Somit müssen Du und Dein Partner oder Deine Partnerin keine unschönen und unerwünschten Überraschungen erleben.

Gleitgele für Anfänger und Profis

Die große Auswahl moderner Gleitgele erleichtert die Suche nach dem passenden Gel für den Analsex natürlich enorm. Wichtig ist jedoch, sich nicht von den unterschiedlichen Werbeversprechen beeindrucken zu lassen. Manche Gleitgele und Gleit-Sprays bieten erwünschte Nebenwirkung, welche jedoch nicht für jeden Spieler geeignet sind. Kühlende und somit entspannende Gele sind auch für Anfänger bestens geeignet und helfen bei den ersten Schritten im Bereich der analen Freuden.

Auch Relax-Sprays und Relax-Cremes sorgen durch ihre Inhaltsstoffe für eine bessere Dehnfähigkeit und eine leichtere Entspannung. Diese sollten allerdings eher von den fortgeschrittenen Nutzern eingesetzt werden, welche somit bessere Dehnungen erzielen können und wollen. Für den normalen Analverkehr hingegen sind solche Maßnahmen nur bedingt geeignet. Hier sollten vor allem die Übung und die langsame Vordehnung im Mittelpunkt stehen. Nur dann kann der passive Partner den Analsex auch in vollen Zügen genießen.

Für welches Gleitgel Du dich entscheidest, ist vor allem von Deinem eigenen Geschmack abhängig. Manche mögen eher die flüssigen Gleitgels, andere mögen es lieber dickflüssig und kompakt. Am einfachsten findest Du das perfekte Gleitgel für Dich, wenn Du verschiedene Sorten einmal ausprobierst und gegeneinander abwiegst. So kannst Du schnell und ohne viel Aufwand die optimale Lösung finden. Sei Dir versichert: Jedes speziell entwickelte Gleitgel für den Analsex ist einem herkömmlichen Gleitgel in diesem Einsatzgebiet bei weitem überlegen. So kannst Du anale Freuden besser und entspannter genießen.


Analsex Tipps


Vordehnen ist wichtig

Um den Analsex zu genießen, sollte der Schließmuskel vorgedehnt und an die neuen Erfahrungen herangeführt werden. Am einfachsten ist zunächst eigene Erfahrungen zu sammeln und sich erst dann gemeinsam mit dem Partner mit dem eigenen Schließmuskel zu beschäftigen. Ein gemütliches Wannenbad ist für solche Spiele bestens geeignet. Das warme Wasser hilft bei der Entspannung der Muskeln und sorgt für eine angenehme Ruhe.

Einfach mit Gleitgel und den eigenen Fingern den Schließmuskel umspielen und sanft und vorsichtig eindringen. So kann man sich in aller Ruhe an das Gefühl gewöhnen und die ersten Schritte zum erfolgreichen Analsex ganz alleine genießen. Später können anale Spielereien immer wieder in den Sex eingebunden werden. Sanftes Eindringen und Dehnen mit den Fingern oder mit Sextoys beim Vorspiel oder sogar beim Akt selber können die Lust steigern und bei der Verknüpfung von analer Lust mit sexueller Lust behilflich sein.


Tipp: Analkugeln zum Eingewöhnen

Analkugeln eigenen sich als Sextoy besonders gut zur Eingewöhnung an den Analverkehr. Die meisten Analkugeln sind in Ketten angeordnet und steigen in der Größe beziehungsweise im Durchmesser an. Somit kann man sich nicht nur langsam an das Gefühl und die Dehnung gewöhnen, sondern die Analkugeln auch während des Aktes tragen. Werden die Analkugeln während des Höhepunktes herausgezogen, so kann dies den Höhepunkt nochmals deutlich intensivieren.


Tipp: Buttplugs zur gezielten Dehnung nutzen

Eine weitere Möglichkeit sich auf den analen Sex vorzubereiten sind sogenannte Buttplugs. Diese Sextoys sind speziell für den analen Einsatz gestaltet und lassen sich leicht und einfach tragen. Dank ihrer Form können Buttplugs nicht verrutschen und somit auch bei normalen Tätigkeiten getragen werden. Dank der kontinuierlichen leichten Dehnung kann sich der Schließmuskel hervorragend an das Gefühl gewöhnen, was den späteren Analsex deutlich vereinfacht.


Analsex Geschichten

In unsere Kategorie Analsex Geschichten findest Du erotische Geschichten mit dem Schwerpunkt Analsex.


Analsex Anleitung

Es ist schwierig eine komplette Anleitung für den Analsex zu verfassen. Wichtig ist vor allem, dass der empfangene Partner entspannt und dazu bereit ist. Nehmt Euch dementsprechend viel Zeit und dehnt den Anus ausreichend vor. Darüber hinaus ist es wichtig viel Gleitmittel zu verwenden, da der After selber keinerlei Gleitfähigkeit aufweist. Es hat sich als angenehm erwiesen, den Penis zunächst nur sanft von Außen gegen den Schließmuskel zu drücken, ohne dabei zu viel Druck auszuüben.

So kann sich der passive Partner zunächst einmal an das Gefühl gewöhnen und sich dabei entspannen. Der aktive Partner merkt schnell, wenn diese Entspannung eintritt. Der Schließmuskel öffnet sich leicht und die Spitze der Eichel kann eindringen. Auch hier gilt es sich viel Zeit zu lassen und beim Eindringen immer wieder Pausen einzulegen. Erst nach dem vollständigen Eindringen hinter beide Schließmuskeln kann langsam mit der Bewegung begonnen werden.


Wie fühlt sich Analsex an?

Gefühle lassen sich nicht sonderlich gut in Worte fassen. Zunächst einmal ist es vor allem für Anfänger ein sehr ungewohntes Gefühl, wenn der Analsex beginnt. Es dringt etwas größeres und festes in einen Bereich ein, welcher in der Regel so dieses Gefühl noch nicht erlebt hat. Viele Menschen haben bei den ersten paar Malen Analsex das Gefühl aufs WC zu müssen, da der Schließmuskel die neuen Eindrücke nicht genauer verarbeiten kann.

Grundsätzlich ist der Analsex allerdings von den Gefühlen her ein echtes Highlight. Der After ist von so vielen Nervenenden durchzogen wie kaum eine andere Region im menschlichen Körper. Somit kommt es zu sehr intensiven Stimulationen. Ist der passive Partner ein Mann, kommt es zudem zu einer Stimulation der Prostata, welche ebenfalls sehr starke Lustgefühl auslösen kann. Viele Frauen und auch Männer berichten, dass Sie auch nur durch den Analverkehr zum Höhepunkt gelangen können, ohne das eine Stimulation der eigentlichen Geschlechtsorgane notwendig wäre.


Analsex Männer?

Auch viele Männer sind dem Analsex zugeneigt. Nicht nur als aktiver, sondern auch als passiver Part. Dies hat jedoch weniger mit der sexuellen Ausrichtung der Männer zu tun, sondern liegt vor allem an der Tatsache, dass der männliche G-Punkt, also die Prostata, am einfachsten über das Rektum stimuliert werden kann. Aus diesem Grund nutzen viele Paare in ihrem Liebesspiel Umschnalldildos und Strap-Ons, sodass die Frau den aktiven Part übernehmen kann.

Der in diesem Fall passive Mann genießt ebenso wie eine passive Frau die intensive Stimulation der Nervenenden rund um den After, kann aber darüber hinaus durch die Stimulation der Prostata nochmals deutlich intensivere Gefühle durch den Analverkehr genießen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Männer diese Form der Sexualität zu schätzen lernen und unvoreingenommen mit diesen Vorlieben und Bedürfnissen umgehen.


Warum Analsex?

Es gibt viele Gründe, aus denen Paare Analsex ausprobieren möchten oder bereits seit langem genießen. Zum einen unterscheidet sich das Gefühl beim Analsex sowohl für den aktiven als auch für den passiven Partner deutlich vom normalen Vaginalsex. Der After ist enger und schmiegt sich somit viel intensiver um das Glied des Mannes. Auch viele Frauen schätzen dieses intensive Gefühl beim Analverkehr und die besonders intime Lust.

Zudem ist es ein ganz besonderer Vertrauensbeweis zwischen zwei Partnern, da beim Analsex immer mit besonderer Vorsicht und Rücksichtnahme vorgegangen werden sollte. Auch bei einem Rollentausch, also bei einer aktiven Frau und einem passiven Mann berichten viele Frauen von enormen Lustgefühlen und einem gewissen Gefühl der Macht, welches zu diesem Lustgefühl ebenfalls beitragen würde.

Insgesamt profitieren sowohl Frauen als auch Männer von den Gefühlen beim Analverkehr, wenn sie ohne Vorbehalte und vor allem mit einer ausreichenden Vorbereitung diesen genießen.


Fragen zum Analsex

Ist Analverkehr unhygienisch?

- Nein. Als Vorbereitung zum Analverkehr genügt es in der Regel, wenn der Bereich um den Anus gesäubert wird. Der Enddarm, in dem sich der Analverkehr abspielt, ist im Normalfall ein sehr sauberer Ort. Etwa zwei bis drei Stunden nach der letzten Entleerung ist der Darm frei von Rückständen, sodass problemlos der Analverkehr genossen werden kann. Einzig bei Stuhldrang ist der Enddarm gefüllt und eignet sich nicht für den analen Verkehr.

Tipp: Den Darm reinigen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann den Enddarm auch einfach und unkompliziert reinigen. Hierzu eignen sich entweder fertige Mini-Klistiere oder praktische Ballonspritzen, mit welchen Flüssigkeit in den Enddarm gebracht werden kann. Vor dem Analsex oder vor analen Spielen nutzen viele Männer und Frauen diese Lösung, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Handhabung ist einfach und unkompliziert und nach wenigen Minuten ist der Enddarm sauber und bereit für alle Spiele.
    Gelingt der Analverkehr ohne Probleme?

- Diese Frage lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Es gibt Menschen, die können ohne Vorübung den Analverkehr ausüben und genießen. Der größte Teil von uns allerdings muss sich zunächst an das Gefühl gewöhnen und den After langsam vordehnen, ehe der Penis oder ein entsprechender Dildo eingeführt werden können. Dabei sollte der besondere Aufbau des Schließmuskels beachtet werden. Denn dieser Ringmuskel besteht eigentlich aus zwei verschiedenen Schließmuskeln, welche nur in Teilen willentlich kontrolliert werden können.

Der äußere Schließmuskel ist problemlos kontrollierbar und lässt sich willentlich ent- und anspannen. Der innere Schließmuskel hingegen kann nicht aktiv entspannt werden. Hier benötigt es einfach ein wenig Zeit und Ruhe, damit sich dieser Muskel von ganz alleine beim Eindringen entspannt.


Hat man beim Analsex schmerzen?

Viele Menschen haben Angst vor Schmerzen beim Analverkehr. Dabei müssen diese nicht auftreten. Zwei Faktoren sind von entscheidender Bedeutung. Zum einen die Vordehnung des Schließmuskels und die entsprechende Entspannung beim eigentlichen Verkehr. Der zweite Faktor ist die Nutzung von ausreichend Gleitmitteln. Der Anus selber kann keine Schmierstoffe produzieren.

Aus diesem Grund ist die Nutzung von Gleitcreme enorm wichtig. Es gibt hier kein Zuviel an Gleitmitteln. Lieber ein wenig mehr Gleitcreme nutzen und Penis, Dildo und Anus ausreichend schmieren, als zu wenig Gleitcreme nutzen und Reibung und Schmerzen riskieren. Wer mag, kann für den Analsex auf Gleitcreme mit Geschmack zurückgreifen. Viele der Düfte entspannen zusätzlich und geben dem Ganzen einen nochmals intensiveren Reiz.

 

Ist Analsex nicht eigentlich schmutzig und gibt es Spuren?

Grundsätzlich ist Analsex nicht schmutzig. Die Vorstellung, dass sich im Enddarm die Verdauungsprodukte sammeln ist leider noch immer weit vertreten, aber falsch. Denn der Enddarm, also der Bereich, der beim Analsex stimuliert wird, ist nur eine Passage. Befindet sich dort etwas, so spürt man den Druck auf Toilette zu gehen. Wer dementsprechend einen solchen Druck nicht spürt, der kann sich sicher sein, dass der Enddarm frei von Restprodukten ist.

Viele Frauen fühlen sich allerdings sicherer, wenn sie vorher den Enddarm beispielsweise mit einem Mikro-Klistier ausspülen und auf Nummer sicher zu gehen. Dies ist kein Problem und in wenigen Augenblicken erledigt.Intimdusche für Analsex

Wie kann ich mich auf Analsex vorbereiten?

Der Schließmuskel kann, wie alle anderen Muskeln auch, gedehnt und trainiert werden. Es ist dementsprechend wichtig, dass nicht direkt mit den Analsex angefangen wird, sondern man sich langsam an den Analverkehr heran tastet. So kann man anfangs den Schließmuskel streicheln oder vorsichtig mit einem Finger vordehnen und ihn somit an das Gefühl gewöhnen.

Auch ein Analplug zur Dehnung für Analsex kann problemlos genutzt werden und bietet der Frau die Möglichkeit sich bereits etwas an das neue Gefühl zu gewöhnen und die Lust dabei zu spüren. Ein solcher Analplug zur Dehnung für Analsex kann in den verschiedensten Größen gewählt werden und ermöglicht es somit sich langsam an die entsprechende Dehnung zu gewöhnen.
Plug_35_V2_rot-300x225

Was ist noch beim Analsex zu beachten?

Wichtig ist in jedem Fall den After gründlich einzucremen. Nicht nur bei den Dehnungsspielen vorher, sondern auch beim Analverkehr selber ist ein spezielles Analgleitgel zu empfehlen. Dieses sollte nicht zu flüssig sein und über gute Gleiteigenschaften verfügen. Mit Gleitgel zu geizen ist ebenfalls nicht anzuraten. Sowohl der Po als auch der Penis sollten mit viel Analgleitgel versehen werden, um das Eindringen zu erleichtern.

Wichtig ist, dass man sich als Mann beim Eindringen viel Zeit nimmt und nicht mit zu viel Druck arbeitet. Wer sich unsicher ist, kann auch der Frau die Führung überlassen, die sich nun entsprechend ihrer Gefühle langsam selber auf den Penis setzen kann. Somit wird sowohl die Eindringtiefe, als auch die Geschwindigkeit von der Frau vorgegeben, was es für viele Damen einfacher macht einen solchen Akt zu genießen.

Analsex Gleitgel

Werde ich durch Analsex inkontinent?

Auch dieses Gerücht hält sich immer wieder und wird benutzt um Mädchen und Frauen Angst vor dem Analverkehr zu machen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Da der Schließmuskel beim Analsex trainiert wird, kann es sogar gut sein, dass durch regelmäßigen Analverkehr die Dichtheit des Schließmuskels positiv beeinflusst wird. Somit kann eine neu entdeckte Lust am Analverkehr sogar im hohen Alter Vorteile bieten.

Analsex

Kann ich durch Analsex zum Orgasmus kommen?

Eine Frage, die sich nicht mit Ja oder Nein beantworten lässt. Genauso wie manche Frauen nur über den Sex zum vaginalen Orgasmus kommen können, so ist es auch möglich nur durch die anale Stimulation den Höhepunkt zu erreichen. Die Menge an empfindlichen Nervenenden im Enddarm-Bereich kann es somit durchaus ermöglichen sich beim Analverkehr bis zu einem Höhepunkt bringen zu lassen.

Außerdem steht es natürlich jeder Dame frei, sich auch während des Analverkehrs klitoral zu befriedigen oder dem Mann diese Aufgabe zu überlassen.

Video Analsex Tipps

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • Stresst euch nicht, ist auch nur Sex

    Netter Ratgeber, aber ich finde so, wie es hier beschrieben wird, klingt das nach wahnsinnig viel Arbeit. Ich denke bei der ganzen Vorbereitung, die da wohl für nötig gehalten wird, geht der Spaß flöten. Wenn die Frau richtig feucht ist, lässt sich der Saft auch gut auf die Analregion verteilen. Auch der Mann kann vor Geilheit feucht werden und dann flutscht das alles schon von ganz alleine. Das Einzige wo ich immer drauf achte ist, dass ich wirklich keinen Druck im Enddarm verspüre. Also ich gehe sicher, dass ich nicht bald mal zum Klo muss. Macht euch einfach nicht so viel Druck, Analsex ist auch nur Sex :)

  • Bislang nur mit Vibrator

    Erfordert der Analverkehr wirklich so viel Vorbereitung? Ich habe noch keinen Analverkehr gehabt. Also jedenfalls nicht so richtig. Nur mit einem Vibrator und mit mir alleine, sozusagen. Aber ich habe bei dem Vibrator nichts weiter gebraucht, außer etwas Gleitmittel. Ich habe nichts vorher gespült, massiert oder Ähnliches. Macht es so einen großen Unterschied, ob man mit einem Mann Analverkehr hat oder "nur" mit einem Sexspielzeug? Derzeit bin ich ohne Partner, aber mit meinem nächsten Freund, werde ich mich mal an die Analregion herantasten.

  • Sehr unhygienisch

    Also ich finde Analsex sehr unhygienisch. Erstmal möchte ich mir natürlich nicht unbedingt vorab irgendeine Spülung im Hintern verpassen. Also alleine das finde ich schon echt eklig. Ich kann doch nicht zu meinem Partner sagen: "Ey Stop mal, ich geh mal erst n Einlauf machen." Zumal auch dann der Darm niemals ganz sauber ist. Welcher Mann findet es denn bitte schön, hinterher Fäkalien am Piesel zu haben? Und dann damit womöglich noch in den Mund der Frau ... Nein, danke!

Passende Artikel
Was ist CBT?

Der Begriff CBT steht für die sogenannte Cock and Ball Torture, also die Folterung von Penis und... [mehr]

Was ist Cum Control?

Cum Control ist ein englischer Begriff, welcher sich aus den Worten Cum (zum Orgasmus kommen) und... [mehr]

Liebeskugeln die unterschätzten Helfer

Liebeskugeln trainieren den Scheidenmuskel, den femininen Liebesmuskel. Eine gestärkte... [mehr]

Analsex für Einsteiger: So gelingt der...

Analsex ist eine Bereicherung für Dein Sexleben. Schön das Du etwas neues ausprobieren willst. In... [mehr]

Analplugs: Gut oder schädlich für den...

Immer wieder hört man von Horrorgeschichten, in denen Trägern von Analplugs mit Stuhlinkontinenz... [mehr]

Strumpfhosen Fetisch Geschichten: Jan in...

Jan war nervös. Erst vor zwei Wochen hatte er seiner Frau nach einem langen Abend voller... [mehr]

Erfahrungsbericht: Profi Fickmaschine mit...

Die Profi Fickmaschine ist sowohl für Frauen als auch für Männer und Paare gleichermaßen... [mehr]

Erfahrungsbericht: Fickmaschine Compact...

Die Fickmaschine Compact machte mich schon an, als ich nur die Abbildung im Online Shop sah.... [mehr]

Anal Geschichten: Willkommen in meiner...

Eigentlich bin ich eine ganz normale Frau, mittleren Alters. Jedoch lebe ich gerne einen kleinen... [mehr]

Anilingus - anal lecken für intensivste...

Anilingus hat viele Bezeichnungen. Wenn Dir das Wort Anilingus nicht bekannt ist, dann kennst Du... [mehr]